Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren

Mir nach, ich folge euch – Dr. Florian Willet bei SteinZeit


9. Juli 2019

„Mir nach, ich folge Euch!“, so hat der Kabarettist Volker Pispers einmal die Politik von Angela Merkel auf den Punkt gebracht. Eine zirkuläre Politik der Kanzlerin, die nur von einem einzigen Motiv getrieben scheint: Machterhalt. Dieses Buch ist Pflichtlektüre für Politiker, Journalisten und besonders natürlich für Sie, den vergessenen Souverän, den (Wahl-)Bürger. Denn es enthüllt, wie Politiker Macht erlangen, festhalten, Konkurrenten ausbremsen und vor allem die Bürger derart dreist über den Tisch ziehen, dass diese es meist nicht einmal bemerken.

«Führung bedeutet, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibung als Nestwärme empfindet», so lautet schließlich ein humoriger Spruch aus der Wirtschaft. Das scheint auch das Prinzip heutiger Politik zu sein. Dieses Buch liefert die evolutionspsychologischen und machtpolitischen Grundlagen um zu erkennen, warum Politik so funktioniert wie sie funktioniert und warum Moral etwas für die Bürger ist, während Politiker lieber in die machiavellistische Trickkiste greifen.

Der Autor Dr. rer. pol. Florian Willet – Jurist, Ökonom, Philosoph und Kommunikationspsychologe – befasst sich mit den Spezialgebieten Neuropsychologie und Verhaltensökonomie. Seine Analyse verrät, wie die perfiden, demokratiegefährdenden Techniken von Politikern und Parteien greifen. Einblicke, die man selten so geballt und so fundiert zu lesen bekommt.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


8

avatar
6 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
RolandAnke HeinleinjoachimdwengerNathan Brazilbotzig Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Anke Heinlein
Anke Heinlein

Über die Energiepolitik sollten sie sich etwas zurück halten, Herr Stein. Da gibt es schon auch andere intelligente Äußerungen. Auch Wissenschaftler werden gekauft.

joachimdwenger
joachimdwenger

ja ja, norbert blühm sagte schon:“man braucht die nötigen ellenbogen, um weiter zu kommen (sinngemäß“.
ich nenne es „negativauslese“ – gruß A.

Nathan Brazil
Nathan Brazil

In seiner Beurteilung des Neoliberalismus hat Herr Willers völlig recht. Ja der Markt sollte frei sein ohne den Einfluss von Politik oder Finanz. Der Sozialismus (Staat & Zentralbanken) ist das süße Gift des Neoliberalismus (Fragen Sie Herrn Krall), welcher durch den Überfluss des erfolgreichen Kapitalismus entsteht. Nun beginnt der Kampf um die Umverteiltung des Ertrages/Überflusses, was den Kapitalismus auf dauer vergiftet. Um vom Kapital das zu bekommen was die Sozialisten wollen, nämlich leistungsloses Einkommen, demontieren, sabotieren sie die Regeln des Kapitalismus (Geldschöpfung aus dem Nichts) zu ihren Gunsten was den Kapitalismus dysfunktional macht und als folge dessen zum Hassobjekt heranwachsen… Weiterlesen »

botzig
botzig

der spruch den der studiogast zitieren wollte (bei minute 24 etwa) ist glaub ich folgender:

„Wohlstand ist, wenn man mit Geld, das man nicht hat, Dinge kauft, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.“ – Alexander Humboldt

oder der:

„Kapitalismus heißt, man kauft Dinge, die man nicht braucht, von Geld, das man nicht hat, um Menschen zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.“ – Volker Pispers

birhil
birhil

Robert Stein, Sie haben alles richtig gemacht – die richtigen Fragen gestellt und immer wieder nach gebohrt etc. – von dem „Also wissen Se“– Herr-Doktor bin ich allerdings etwas enttäuscht. Seine Antworten habe ich als oberflächlich und seicht, aber auch als ausweichend empfunden mit dem permanenten Drang, vorsichtig sein zu wollen/zu müssen. Das hat das Ganze über weite Teile etwas langweilig und uninteressant gestaltet…..schade! Wir haben auch nicht 75 Jahre Frieden in Mitteleuropa (Minute 39:04) – er hat Jugoslawien schon wieder vergessen, wo Mitteleuropa massivst zerstörerisch mitgemischt hat….. Für mich war auch deutlich heraus zu hören, dass er den Neoliberalismus,… Weiterlesen »

jamal hill
jamal hill

Der titel ist von volker pispers geklaut 😀

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich