Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?

Klare Sicht auf die Haushaltsabgabe – Das Ende der GEZ? – Christoph Kobe bei SteinZeit


27. Mai 2019

Die Haushaltsabgabe (quasi „Ex-GEZ“), auch „Rundfunkbeitrag“ genannt, soll den öffentlich-rechtlichen Rundfunk finanzieren. Klingt im ersten Moment einfach und sinnvoll, aber ist es das wirklich?

Einige wesentliche Fragen sind: Was genau ist die Haushaltsabgabe? Ist sie mit unserem Rechtssystem vereinbar? Erfüllen die Anstalten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Ihren Auftrag, für den sie jährlich ca. 8,3 Milliarden Euro kassieren? Und wofür wird das Geld tatsächlich eingesetzt?

Viele sog. „Verschwörungstheoretiker“ vertreten die Meinung, der
öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) betreibe Propaganda und zensiere gezielt politisch unerwünschte Inhalte. Der ÖRR behauptet das Gegenteil: Solch gefährliche Meinungen würden überwiegend von gewaltbereiten Neurechten verbreitet, welche von Putin gesteuerte
Kommunisten sind und eine Gefahr für unsere Gesellschaft darstellen.

Die Fronten scheinen verhärtet und für Neu-Interessierte ist die
Situation zunächst undurchsichtig, das Thema ist komplex. Doch das alte System ÖRR bröckelt bereits – und zwar heftig. Immer mehr Menschen stellen im Angesicht der desaströsen Ukraine-Berichterstattung Fragen. Zum Beispiel: „Was ist bloß mit den Medien los? Wem soll ich denn hier noch glauben?“

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


4

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
der.andypeterparasign Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
der.andy
der.andy

Gebt dem auf jeden eine eigene Sendung! Wo kann man die Stempel bestellen? Ich leg mitm NachTbar zsamm.

Das mitn BitCoin ist geil, sollten alle machen, nur auf gaanz anderem Level, auf deutsch: Niveau!

Uebrigens, wie kriegt Ihr das eigentlich mit Eurem Karma hin? Als PREMIUMabonnent muss ich mir eine BildVerPixelung antun? Im Ernst?? puuuh… schluchz suiZitSmiley

Hehe, BrauchZerKoepfung (>J<)

peter
peter

Hallo miteinander,

warum so einen Aufwand betreiben, all diese pseudostaatlichen Strukturen sind doch seit Ende 2012 nach UIC zwangsvollstreckt und somit rechtlich nicht mehr existent. Ich habe das schon mehreren Richtern, Staatsanwälten und Polizisten mitgeteilt und bekam schnell meine Ruhe.

Gruß peter

parasign
parasign

Super Talk, enspricht auch meiner Geschichte. Ich habe mich auch ca. 2013 mid der Gez angelegt.Ich habe bis heute meine Ruhe von dieser Zwangsabgabe aber das dauert natürlich und fordert Mut. Ich kann die Menschedn schon verstehen wenn man ein Konto hat das jederzeit gepfändet werden kann. Bei mir hat sich irgendwann die Credidreform gemeldet und mir anfangs wirklich sehr gute „Hilfsangebote“ unterbreitet die aber leider aus moralischen Gründen nicht annehmen konnte und jegliche Antwort verweigert. Nach ca. einem Jahr bekam ich dann einen sehr bösen Brief von diesem Verein, der mich dann als quasi Schmarotzer bezeichnet hat der auf… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich