Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Drohnenterror made in Ramstein – Norbert Fleischer bei SteinZeit

5. Juni 2016
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Bei Steinzeit.TV spricht Filmautor Norbert Fleischer über die überragende militärische Bedeutung der Ramstein Air Base und welche Eindrücke er vor Ort bei der Recherche für „RAMSTEIN – DAS LETZTE GEFECHT“ gesammelt hat: Über Jahrzehnte hinweg hat die Bevölkerung rund um den Luftwaffenstützpunkt wirtschaftlich profitiert von der Anwesenheit der Amerikaner. Doch seit ein paar Jahren nimmt der wirtschaftliche Nutzen für die Deutschen konstant ab: Statt in den deutschen Geschäften kaufen die Streitkräfte immer mehr in eigenen Shops auf der Air Base ein. Soldaten werden nicht mehr langfristig stationiert, so dass sie sich Wohnungen außerhalb der Base anmieten, sondern die USA lassen ihre Söldner im 9-Monatsrhythmus im Rotationsprinzip austauschen. Untergebracht werden sie in diesen wenigen Monaten in neu errichteten Kasernen auf dem Stützpunkt. Norbert Fleischer erklärt die rechtlichen Grundlagen für den Aufenthalt der Amerikaner – und warum die Bundesregierung durch ihr Wegschauen bei den Drohnenmorden aus seiner Sicht glasklar Kriegsverbrechen begeht.

RAMSTEIN – Das letzte Gefecht ansehen (in voller Länge für Abonnenten)


ANZEIGE
Slider