Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Diesel-Gate: Schluss mit Feinstaub! Herbert Renner bei SteinZeit

27. Februar 2018
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Herbert Renner, Geschäftsführer von N-G  (www.n-g.at) im Gespräch mit Robert Stein über Möglichkeiten der Verbrennungsverbesserung (Dieselupdateproblem) und der Feinstaubreduzierung mittels Raumenergie.

Viele Autofahrer sind mit dem Dieselupdate unzufrieden. Der Motor zieht nicht mehr so gut, läuft unrund und im schlimmsten Fall verkokt das AR-Ventil oder der Partikelfilter geht zu. Genau hier kann die folgende Technologie helfen. Abgase reduzieren, Treibstoffverbrauch senken und Motorleistung verbessern – die oberösterreichische Firma New Generation Bio hat ein Produkt mit diesen Vorzügen entwickelt, den sogenannten „BE-Fuelsaver“ oder „Spritsparstift“. Diese seit 2001 eingesetzte Erfindung soll Ressourcen sparen und die Umwelt schützen. Besonders Feinstaub bedroht die Lebensqualität in  Großstädten und ist bereits für Millionen Tote weltweit verantwortlich. Beim neu entwickelten „BE-Fuelsaver MPremium“ handelt es sich um einen  Metallstift aus dem rostfreien Stahl besteht. Er wird an der Treibstoffzuleitung eines Kraftfahrzeugs mit 3 Kabelbindern in 1 Minute fixiert und reduziert Spritverbrauch bis 20% Prozent, senkt Schadstoffemissionen sogar bis zu 90 Prozent und verbessert Motorleistung (Dieselupdateproblem). Bei Feinstaubmessungen wurde ebenfalls eine Reduzierung um 90% festgestellt. Wer aktiv etwas für die Umwelt tun will, der kann es durch den Einsatz des BE-Fuelsavers. Der MPremium kann selbst leicht montiert und demontiert werden. Er ist für Autos von 100 bis 400 PS geeignet und hat eine 30 jährige Funktionsgarantie. Eine 90 Tage Rückgaberecht, wenn keine Ersparnis erreicht würde, gibt zusätzliche Sicherheit. Die Firma des österreichischen Ingenieurs Herbert Renner bietet Produkte an, die nach einem Verfahren entwickelt wurden, bei dem mittels Metallstiften, die speziell programmiert werden und als Schwingungsträger unter Einkopplung von Raumenergie fungieren, sich der Verbrauch an Benzin, Gas, Heizöl und Holz bei Autos und Heizkesseln u.ä. reduzieren läßt, indem z.B. der Treibstoff durch Erzeugung von niedermolekularen Strukturen im Brennraum effizienter verbrannt wird und dadurch zudem auch weniger Abgase emittiert werden. Für Besitzer von Kaminöfen bietet N-G ein neues Produkt an, mit dem das Kaminholz sauberer und energiereicher verbrennt. Ersparnisse von bis zu 50% sind keine Seltenheit.

Wiener Verkehrsdienste – RESÜMEE nach 5 Jahren Flottenbetrieb Für Dietmar Flaschberger, den Geschäftsführer der Wiener Lokalbahnen, ist das einerlei: „Für mich ist definitiv klar, daß es funktioniert.“ In 120 Kleinbussen der Wiener Lokalbahnen sei der BE-Fuelsaver schon installiert und bringe meßbare Einsparungen von 7 bis zwölf Prozent und das zeigt die Auswertung von 5 Jahren Flotteneinsatz den BE-Fuelsavers  (Details) PS: Auch Robert Stein hat den Be-Fuelsaver getestet: „Meine Ersparnis lag zwischen 12 -15 %, ich bin sehr zufrieden !“

Website:  www.be-fuelsaver.de Kontakt: New Generation Bio Ing. REFA-Ing. Herbert Renner Kaltenhausen 1 A-5274 Burgkirchen Österreich in Deutschland unter:  089-20197761 in Österreich unter: Telephon: +43-772450290-0 Fax: +43-772450290-20 mobil: +43-69912450290

Slider