Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Die Sensation in Sachen Lebensenergie – Harald Thiers bei SteinZeit

13. Mai 2016
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Der Mangel an Lebensenergie führt zu Krankheit und letztendlich zum Tod. Doch wie entsteht diese Lebensenergie? Oder kann man sie heutzutage vielleicht schon abgepackt irgendwo im Supermarkt kaufen? Ihr meint, das geht nicht? Vielleicht solltet ihr euch dann dieses Interview in Ruhe mal anschauen!

Die Mediziner bezeichnen Lebensenergie als ATP-Adenosintriphosphat. Dieses wird in den Mitochondrien, den kleinen Kraftwerken in unseren Zellen, bei der Verschmelzung von Sauerstoff und Wasserstoff gebildet. Voraussetzung dafür ist allerdings immer die Anwesenheit von Elektronen. Ohne Elektronen keine Lebensenergie und auch keine Produktion von Wasser. Wusstet ihr, dass unser Körper eine regelrechte Wasserproduktionsmaschine ist, sein eigenes Frischwasser selbst herstellt und sich damit bestens reinigen, entgiften, entschlacken, biologisch verjüngen und dadurch dann auch viel mehr Energie aus der Natur mittels Resonanz aufnehmen kann?

Doch woher kommen die Elektronen, der eigentliche Schlüssel für alles? Sie entstehen im Wasser, allerdings nur im hexagonal strukturierten Wasser (siehe Dr. Gerald Pollack: „Wasser – Viel mehr als H2O“), wie z.B. bei einer Heilquelle. Die Masaru Emoto – Fotos zeigen uns, dass Heilquellen immer hexagonale Wasserstrukturen besitzen, somit reich an freien Elektronen sind. Genau deshalb besitzen sie auch heilende Wirkungen.

Doch wer trinkt schon täglich literweise ausschließlich Heilwasser, oder isst ausschließlich ganz frisch geerntete Rohkost, mit vielen freien Elektronen, vielen Biophotonen? Verschiedene Heilquellen besitzen außerdem noch verschiedene Energien und unterschiedlichste Lichtfrequenzen. Wir benötigen jedoch für all´unsere Organe alle Lichtfrequenzen, alle Oberton-Oktaven und alle unterschiedlichen Energien in ausgeglichener Form.

Kann man sich das optimale, hexagonal strukturierte Wasser mittels eines entsprechenden Energiefeldes vielleicht sogar selbst herstellen? Wie bekommt man eine permanent wirkende „Sonne“, die genau dies ermöglicht, die durch mehr Minus-Ionen auch noch die Luft reinigt, das Wasser in den Lebensmitteln neu strukturiert und uns vor negativer Strahlung aller Art schützen kann, in seine eigene Wohnung? Diese Sensation gelingt mit den Lebensenergie-Produkten der Fa. Qi-Technologies. Dies und vieles mehr erfahrt ihr in diesem Interview und in einem weiter führenden Vortrag von Harald Thiers, den ihr euch mit dem nachfolgenden Link gern anschauen könnt:  ……

Kontakt: Dipl.-Ing. Harald Thiers, harald.thiers@gmail.com, Tel.: 0160 9384 6323, www.Qi-Technologies.com


ANZEIGE
Slider