Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3SpeakLBRY

Deutschland außer Rand und Band – Thomas Röper & Hans Jörg Schmidt


26. Februar 2020

Die 20er Jahre starteten mit ereignisreichen Wochen. Im Gespräch mit Robert Stein geben die Buchautoren Thomas Röper und Hans Jörg Schmidt einen Einblick in die Thüringer Ministerpräsidentenwahl und einen Ausblick ind die deutsche Politik der kommenden Monate.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhältst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhältst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


6

avatar
6 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
WernerbirhilOssipnokueausfsdgbwr Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Werner
Werner

28:20 „Dann brauchen wir nicht mehr wählen…“ Wo das Das BVG schon vor Jahren bestätigte, das Wahlen ungültig sind und es doch deutsch und deutlich heisst, Seine/Ihre Stimme abgeben und sie in eine Urne werfen…
Investigativ nenne ich so was nicht
Tucholski(?) „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten!“
Und alleine daher, das die Parteien zum wählen aufrufen, also zum verändern ihrer fürstlichen Diebstähle, die sie auch noch Diäten nennen – was für sich alleine eine Ohrfeige für jeden ist der Steuern zahlt! -, ist es vollkommen logisch, das Wahlen nichts ändern können!

Werner
Werner

Also das die 3 noch von Demokratie in der besetzten BRD sprechen, ist schon lustig. Die Scheindemokratie lässt ihre Masken fallen.
Drehhofer, SSchäuble, Gabriel und co. bestätigten die Farce der BRD-Demokratie doch längst.

birhil
birhil

Interessantes Dreiergespräch mit wunderschönem Hintergrund – DANKE! Mein Vertrauen ist allerdings schon lange erschöpft – bin seit über zwanzig Jahren schon Nichtwählerin….das einzig Rettende wäre die direkte Demokratie – vielleicht geschieht ja noch ein Wunder….

Ossip
Ossip

endlich mal eine Diskussion von unten. Aus der Sicht von uns normalen Steuerzahlern. Das finde ich super! Voreilig finde ich es aber von dir – Robert -, den Deutschen Obrigkeitshörigkeit anzulasten. Ich würde auch nicht wie Thomas über Lenin scherzen, der hätte gesagt man könne mit den Deutschen keine Revolution machen, weil sie würden den Rasen nicht betreten, wenn da entsprechendes Verbotsschild. Fest steht, dieser Lenin, hatte übrigens deutschen Hintergrund, wandte sich auf einem Kongress der kommunistischen Internationale kurz vor seinem Tod an die westlichen Delegierten mit dem Ratschlag (ich glaube sogar in deutscher Sprache) „greift nur dann von vorne… Weiterlesen »

nokueausf
nokueausf

Hallo Robert,

die Diskussion ist interessant, aber sinnlos.
Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.
Horst Seehofer
Hast du die schwarzen Schwäne vergessen ?
Grüsse Norbert

sdgbwr
sdgbwr

das Vertrauen in diesen Staat war vermutlich von vornherein ein Fehler… Da kann man kein Vertrauen mehr herstellen fürchte ich, wird auch nicht mehr angestrebt sein, das wird vermutlich durch mehr oder weniger brutale Gewalt ersetzt werden, zumindest soweit die-sich-für-Eliten- halten sich das als schön und richtig einreden können Wer will denn eine große Bewegung auf die Füße stellen? Das wird doch alles gleich mit Provokateuren infiltriert, in den Medien verunglimpft u.s.w. An kommende objektive Berichterstattung glaube ich nicht. Wer hat denn 89 mit objektiver unabhängiger Berichterstattung dafür gesorgt, dass wir selbst nicht mehr wussten, wer wir sind und vergessen… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich