Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Khashoggi, Saudi Arabien und der Jemenkrieg


7. November 2018

Wollen wir heute doch mal über Saudi Arabien sprechen. Was war das nur für eine Aufregung, oder? Da kommt also ein Journalist ins saudische Konsulat in Istanbul und will Papiere holen für seine Hochzeit mit seiner türkischen Verlobten. Das war ein Freitag. Da hat man ihm dann gesagt, dass er doch besser wieder am Montag vorbeikommen solle, dann hätte man alle Unterlagen zusammen. Also ging dieser Journalist wieder. Wenn er aber da schon gewusst hätte, wer bis zum darauffolgenden Montag noch ins Konsulat kommen würde, ich glaube ja nicht, dass er dann noch einmal wieder gekommen wäre. An jenem besagten Wochenende also, da landete ein Flugzeug aus Saudi Arabien in Istanbul. Und es war nicht irgend ein Linienflug, sondern ein Privatjet des Kronprinzen Mohammed bin Salman, der eigentliche Herrscher des sogenannten „erzkonservativen Königreichs“, wie es immer so schön heißt in unseren Medien. An Bord dieses kleinen Flugzeugs waren Angehörige aus seinem direkten Umfeld, Leibwächter, Geheimdienstleute und sogar ein Pathologe, ein Gerichtsmediziner der offensichtlich seinen Job sehr ernst nimmt, denn der reiste sogar mit einer Knochensäge an. Und diese ganze Truppe befand sich also im saudischen Konsulat in Istanbul, als der saudische Journalist und Regimekritiker Jamal Khashoggi am Montag, den 2. Oktober zurück kam. Er hatte wohl schon eine Vorahnung, denn seiner vor dem Gebäude wartenden Verlobten gab er eine Telefonnummer von türkischen Behörden, die sie anrufen sollte, wenn er nach zwei Stunden nicht wieder kommen sollte.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


1

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
joerg Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
joerg
Mitglied
joerg

hallo Robert,
wer schreibt denn hier von wem ab? Die rote Pille über Kashoggi findet sich fast im Wortlaut als Artikel eines Herrn Georg Meggle auf der Seite heise.de vom 30. oktober.
Ich bin zufällig drauf gestoßen weil ich die These mit dem Öl überprüfen wollte. Ich kenne die heise.de seite inhaltlich überhaupt nicht.
Meines Erachtens ist es ok so was zu verbreiten aber es ist nicht ok sich mit fremden Federn zu schmücken.

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich