Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Dr. Ulrich Werth und die Erfindung der ewigen Nadel

7. Februar 2018
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Die „ewige Nadel“ ist eine Weiterentwicklung der chinesischen und französischen Ohr-Akupunktur. Bei der Werththerapie handelt es sich um eine von der Ohrakupunktur abgeleitete Behandlungsmethode. Da die Titanspitzchen eingepflanzt werden, gleicht die eigentliche Behandlung einem chirurgischem Minieingriff. Den Ansatzpunkt hierfür bildet das Ohr, das über vielfältige Nervenbahnen und Energiebahnen mit dem Gehirn verbunden ist. Jede neurologische Krankheit kann mit der ewigen Nadel behandelt werden – praktische Erfahrungen liegen aber vor allem für das Krankheitsbild Morbus Parkinson vor. Die Aurikulotherapie mit der permanenten Nadel bei Behandlung von Patienten mit anderen neurodegenerativen Erkrankungen wird vom Zentrum für Neuroregenerative Medizin mit dem Ziel eingesetzt, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern und bestimmte Symptome dieser Erkrankung zu lindern.

Gast: Dr. med. Ulrich Werth, Facharzt und Erfinder der ewigen Nadel. Zentrum für neuroregnerative Medizin

Dr. med. Ulrich Werth C/ La Floresta 18, bajo Valencia 46022 Spanien

Telefon +49 30 46 72 42062

Email: info@weracu.org Mehr Informationen: http://www.alternativeparkinson.org/

 

Die Webseite mit Informationen zur Sendung QS24.TV http://qs24.tv

GesundheitsZentrum QuantiSana AG: http://quantisana.ch

QuantiSana Shop: Innovative Produkte für Ihre Gesundheit: http://quantisana-shop.ch/

Finde eine kostenlose Trinkwasser-Tankstelle in deiner Nähe: http://quantisana.ch/tankstellen/

Slider