Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Selbstermächtigung durch Quantenheilung – praktisch (Günter Heede)

10. Mai 2018
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Angeblich leben wir in einem Land, das mit die beste medizinische Versorgung auf der Welt haben soll. Sicherlich trifft diese Aussage zu, wenn es um Unfälle und Verletzungen geht. Doch wie sieht es aus im Bereich chronischer Erkrankungen?

In diesem Interview nutzt Götz Wittneben die Gelegenheit seinen Gast Günter Heede zu fragen, welche Bewegründe in dazu gebracht haben sich mit dem Thema Selbstermächtigung und Quantenheilung so intensiv zu beschäftigen.

Nun als Selbstbetroffener einer chronischen Erkrankung erzählt Günter Heede kurz etwas zu seinem Werdegang und den Erfahrungen die er sowohl mit der klassischen Medizin als auch mit Naturheilverfahren machen konnte.

Quantenheilung fasziniert Günter Heede seit 2008 und er hat sich intensiv mit dieser Art von „Heilung“ auseinandergesetzt. Allein schon der Begriff Heilung ist für ihn in der allgemeinen Umgangssprache viel zu kurz gefasst. Heilung ist aus seiner Sicht etwas Allumfassendes und dient der Ganzwerdung und ist nicht nur das Entfernen körperlicher Symptome oder Krankheiten. Der physische Körper ist ein Ausdruck von Energie und Information. Wer sich bei einem Heilungsvorgang ausschließlich auf der physischen Ebene bewegt bleibt in seiner Wirkung insbesondere bei chronischen Erkrankungen sehr begrenzt.

Bei Quantenheilung nach Matrix-Inform werden alle Dimensionen und Energie Körper mit einbezogen und es geht darum Energien und Informationen wieder ins Fließen zu bringen, damit die natürliche Selbstheilung stattfinden kann.

Doch um gesund zu werden, besser, heil zu werden braucht es eine sehr wichtige Komponente – Selbstermächtigung. Wer sich ausschließlich darauf verlässt, dass der Arzt oder Therapeut zuständig für seine „Erkrankung“ sei, der hat in der Regel schlechte Karten. Jeder für sich muss sich die Erlaubnis zum Leben und gesundwerden geben. Das bedeutet gleichzeitig, dass man selbstverantwortlich ist und diese Verantwortung auch nicht abgeben kann. Im Interview geht Günter Heede das Entstehen möglicher Probleme während des Heranwachsens in der Schwangerschaft ein. Wie sich Ängste, Sorgen, Zweifel und das Umfeld der werdenden Mutter auf das noch ungeborene auswirken können.

Aus diesen Programmierungen und Konditionierungen entstehen Schwierigkeiten im späteren Leben. Dann spielen noch Einflüsse aus dem Ahnenfeld mit ein und so ist es in vielen Fällen nahezu unmöglich den eigenen Lebensplan, der ein Teil der Matrix ist, zu leben. Erst wenn diese Begrenzungen transformiert sind, kann man sein ursprünglich geplantes Leben, leben und die gestellten Aufgaben erfüllen. Im Interview zeigt Günter Heede auch einen möglichen Weg auf, sich von den unterschiedlichen Begrenzungen zu befreien. Im letzten Teil des Interviews kommt dann noch das Thema Fremdenergien und Besetzungen zur Sprache. Auch ein Thema, das für viele noch völlig unbekannt ist und trotzdem den Alltag massiv beeinflussen kann.

Alles in Allem ein sehr breit gefächertes Gespräch mit vielen Hintergrund Information zur Selbstermächtigung und Quantenheilung, das jedem Zuschauer eine Tür mit neuen Blickwinkel auf das eigene Leben und die Gesundheit öffnet. Literatur von Günter Heede:

1. Matrix inform – Grundlagenbuch 2. Selbstermächtigung

Weitere Informationen: http://www.matrix-inform.com

Slider