Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3Speak

Planten Roosevelt und die USA den 2.Weltkrieg? – Edgar Dahl


29. August 2019

So ungeheuerlich es auch klingen mag, doch nach unserem heutigen Gast ist der Zweite Weltkrieg nicht von Deutschland, sondern von Franklin D. Roosevelt geplant worden. Wie gerne unterschlagene Dokumente zeigen, hatte das Weiße Haus seit Herbst 1938 politischen Druck auf Polen, Frankreich und England ausgeübt und sie zu einem Krieg gegen Deutschland genötigt. Hiermit haben sich die USA einer indirekten Kriegsentfesselung schuldig gemacht.

Wie Dr. Dahl, der zuletzt am Max-Planck Institut für molekulare Biomedizin in Münster tätig war, zeigt, bestand Roosevelts Motiv keineswegs darin, die Welt von der „Pest des Nationalsozialismus“ zu befreien. Das Motiv bestand auch nicht darin, Hitlers Pläne einer „Eroberung der Welt“ oder einer „Auslöschung der Juden“ zu vereiteln. Roosevelts einziges Motiv bestand darin, die nach ihm benannte „Roosevelt-Rezession“ zu überwinden. Er brauchte einen Krieg, um die Arbeitslosigkeit zu beseitigen und der Rüstungsindustrie riesige Gewinne zu ermöglichen.“

Götz Wittneben im Gespräch mit dem Philosophen und Bioethiker Dr. Edgar Dahl.

Buch von Edgar Dahl „Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit: Wie die USA den Zweiten Weltkrieg planten“: https://amzn.to/2PzyPPL

Kontakt: edgardahl@yahoo.com

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


19

avatar
12 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
Frank LohmeyerEdgar DahlIngo MüllerHeinrich BartensRüdiger A. Hoeren Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frank Lohmeyer
Frank Lohmeyer

Entschuldigung – aber wofür hat Nuoviso eigentlich einen Kanal auf bitchute? Es wäre generell praktisch, wenn Videos zum Einbetten angeboten würden. Womöglich schreibt jemand einen Artikel über den Geisteszustand der deutschen Gesellschaft und paart dieses Gespräch mit einem Vortrag von Schultze-Rhonhof und komplementiert es mit dem Auftritt von Präsident Steinmeier in Wiellun. Einbetten is King! Es wird nicht so werden, dass das Publikum in Zukunft ständig auf 20 verschiedenen Plattformen unterwegs ist. Bitte!

Ingo Müller
Ingo Müller

Ich habe eine Anfrage an das Deutsche Bildungsministerium gemacht, warum ich auf staatlicher Anordnung hin im Geschichtsunterricht wie Millionen anderer Kinder angelogen werde und immer noch angelogen wird. Ein Link von YouTube von dem Interview habe ich mitgesendet. Am nächsten Tag habe ich noch keine Antwort erhalten, dafür war das Video gesperrt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien verstößen soll. Dieses Video soll Hate-Speech enthalten. Nach dieser Vorwurf so lächerlich und haltlos ist, habe ich dann nochmals hingeschrieben, das sich es hier wohl eindeutig um Zensur handelt. Ich kann aufgrund diesen Vorfalls nicht davon ausgehen, das Deutschland ein Staat ist, in… Weiterlesen »

Heinrich Bartens
Heinrich Bartens

Sehr gutes Interview, Lob an das Werk von Edgar Dahl. Die Fakten reihen sich nach meinem Wissensstand gut ein in den aktuellen Stand der revisionistischen Literatur bezüglich der Ursachen der zwei Weltkriege. Diese werden ja oft aus weltgeschichtlicher Sicht als der zweite Dreißigjährige Krieg bezeichnet, wodurch der geopolitische Zusammenhang deutlich wird. Der Fokus wird im Buch von Edgar Dahl auf Präsident Roosevelt gerichtet, wenn gleich es in England ebenso zündelnde Kräfte gab, um das wirtschaftlich-politische Übergewicht des Deutschen Reiches in Europa für immer auszuschalten. Letztlich gehörte aber auch England ebenso wie Frankreich zu den Kriegsverlierern und bei einigen neuen britischen… Weiterlesen »

Roland
Roland

Endlich wurde es angesprochen. Die IG Farben, eine US Firma, sind ja die Bezahler der NSDAP. Frankreich unterstützte die SA. Der Faschismus selbst ist durch Großbritannien, Frankreich und den USA in Europa installiert worden. Zuerst Mussolini dann Hitler und noch Franco. Hitler bekam ja bekanntlich die Unterstützung, weil er versprach gegen die UdSSR Krieg zu führen. Dass er sich damit zum Hampelmann machte, war ihm wohl nicht klar. Er bekam Narrenfreiheit, weil es den Mächten wunderbar in den Kram passte, was er machte. Das Ruhrgebiet eroberte er mit leeren Gewehren und kaputten Panzern zurück. Er selbst glaubte nicht an den… Weiterlesen »

infoforcb
infoforcb

Danke für dieses mutige Gespräch. Hier ist ausgesprochen, was ich immer schon empfunden habe. Ich habe mir die Bücher sofort besorgt.

Kosmonaut
Kosmonaut

Es ist so unendlich wichtig, dass dieses Thema nüchtern und ohne neue Schuldzuweisung betrachtet wird. Es geht um die Mitteleuropäische Kulturlandschaft und Ihre Aufgaben bezüglich der globalen Ordnung.

sequoina
sequoina

Danke für das neue Buch und das Interview! Diese Informationen sollten endlich in den Geschichtsunterricht an den Schulen integriert werden.

birhil
birhil

Das alles ist so unfassbar für mich….ich kann dies fast gar nicht glauben….das bedeutet eine neue Geschichtschreibung für uns Deutsche….und wir fühlen uns alle so schuldig…., obwohl wir Nachkriegskinder nicht mal dabei waren….laßt uns endlich diese schei…. Schuld abschütteln/verarbeiten…..Dieser Beitrag trägt maßgeblich dazu bei – DANKE!!!
Scheinbar müssen wir zuerst im Ausland die alten Depeschen nachlesen, um auf unsere eigene Wahrheit, die Wahrheit unseres Landes zu stoßen….DANKE Herr Dahl, aber natürlich auch Herrn Wittneben!!!

info
info

Viel bessere Informationen bekommt man aus dem Buch „Der Krieg der viele Väter hatte“ von Generalmajor Schulze-Rhonhof sowie seinen Vorträgen:
https://www.youtube.com/watch?v=r1I-dUeZiC8
sowie:
aus dem Buch „Other Losses“ und den Vorträgen von dem Kanadier James Bacque
https://www.youtube.com/watch?v=bl9pvPekcdo (in deutsch)
sowie:
Der Film aus Amerika „Höllensturm“ in deutsch
https://www.youtube.com/watch?v=JwCCu7Szs64

heiko_herz
heiko_herz

Historisch sehr wertvoll und ich kann nur raten sich dieses Video zu sichern und die Bücher von Dr. Edgar Dahl zu kaufen, um seine Kinder (am besten nach dem Schulabschluss) aufzuklären!

Ich wusste, dass Deutschland einige Friedensangebote machte und dass die Opferzahlen von Deutschen und der Juden ziemlich zum negativen Deutschlands manipuliert wurden. Ich wusste auch, dass es schon damals massive Manipulationen durch die Printmedien gab und ich habe auch vermutet, dass Hitler abgesägt wurde, ähnlich wie bei Machthabern im arabischen Raum, die ihr Volk unabhängig machen wollten. Dieses Video vervollständigt mein Bild über die damalige Zeit ungemein. Vielen Dank!

Volker
Volker

Das ist doch mal ein wirklich spannendes Thema!

Hermar
Hermar

Auch empfehlenswert: „Amerika und der Holocaust: Die verschwiegene Geschichte“ von Eva Schweitzer. Amerika galt lange als Hort der Freiheit und der Demokratie. Tatsächlich aber haben die Vereinigten Staaten bis in die 40er Jahre hinein mit dem Dritten Reich paktiert. Ein paar Beispiele: Die restriktive Einwanderungspolitik der US-Regierung kostete Zehntausende jüdischer Flüchtlinge das Leben. Die Union Banking Corporation von George W. Bushs Großvater finanzierte die Aufrüstung der Wehrmacht, zudem war er Mitinhaber einer Fabrik, die in Auschwitz Stahl produzierte. Ford, General Motors und die Standard Oil der Rockefellers verkauften Fahrzeuge und Flugbenzin an die Wehrmacht. Ein erschütternder Report aus der dunklen… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich