Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Ist Alzheimer wirklich unheilbar?


23. November 2017

Götz Wittneben im Gespräch mit dem Neurologen und Erfinder der „Ewigen Nadel“ Dr. med. Ulrich Werth

Nachdem Dr. Werth in 14 Jahren 5000 Parkinson-Patienten aller Erdteile mit seinen Mikro-Ohrimplantaten („Ewige Nadel“) behandelt hatte, saß eines Tages in Bogota eine Alzheimer-Patientin vor ihm, die nur noch ihren Vornamen wusste. Die Tochter sagte: „Wenn es bei Parkinson geht, muss es bei Alzheimer auch funktionieren!“
Skeptisch, aber aufgeschlossen dachte Dr. Werth über mögliche Punkte nach. Er entschied sich für die richtigen Ohr-Akupunktur-Punkte, denn nach 8 Monaten sah er die Patienten in geistiger Frische wieder ihren Hobbys nachgehen und selbständig lebend.

Heinz Engelking (84), Peter Kaess (75), Elisabeth Huettl und noch 8 weitere folgten, bei denen zum Teil eine einem Wunder gleich kommende Verbesserung innerhalb von 24 Stunden eintrat. Dies schreibt Dr. Werth der unglaublichen Neuroplastizität des Gehirns zu, hier insbesondere der der beiden Hypocampi, die bekanntlich die zentrale Rolle im Bereich des Gedächtnisses spielen. In unserem Körper werden pro Sekunde rund 7,5 Millionen Zellen ausgetauscht! Er schildert die Fallbeispiele und erläutert seinen weitaus erfolgreicheren Weg zur Stärkung der Selbstheilungskräfte, als der kostspieligere Weg, pharmakologisch in die Pathomechanismen des Gehirns einzugreifen.
Vier deutsche Universitäten stehen nun in den Startlöchern, Dr. Werths Methode zu erforschen.

Auf die aus der Lebensweise des 21. Jahrhunderts hervorgehenden Alzheimer-Auslösefaktoren – hier ist in erster Linie der tägliche STRESS und sein mangelnder Abbau zu nennen – geht er ebenso ein, wie auf gesunde Möglichkeiten zur Alzheimer-Vorbeugung.

Weitere Informationen: http://www.weracu.org 

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich