Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Die verlorene Generation – Andreas Beutel


25. Oktober 2018

Nach Ende des Krieges wurden 4.000.000 deutsche Männer gefangen genommen und in die Sowjetunion für Reparations- und Aufbauarbeiten mitgenommen. Ca. 50% davon sind wieder zurückgekommen. Der Rest starb in irgendwelchen Lagern bis teilweise weit nach Sibirien hinein. Andreas Beutel erzählt in diesem Video einen Teil seiner Suche nach seinem Großvater, seiner Reise nach Rußland und berichtet von seinen Funden und Entdeckungen unglaublicher Puzzlestücke unserer Geschichte.

Die Schrecken des Zweiten Weltkrieges liegen schon lange zurück und doch wirken sie nach. Mit diesem Ereignis blieb eine ganze Generation in allen Ländern traumatisiert zurück. Begibt man sich heute in Deutschland auf die Suche nach der Kraft der Männer, stößt man unweigerlich auf diesen Bruch. Wie kann man noch Mannsein nach diesem Krieg? Ist es gestattet, über unsere eigenen Verwandten zu trauern, oder waren sie allesamt Täter?

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Aber manche Wunden heilen nie, weil nicht über sie gesprochen wird oder weil Schicksale ungeklärt geblieben sind. Auch wenn sie verschwiegen wurden, rufen sie uns immer noch nach Heilung. Die Zeichen der heutigen Zeit, manchmal auch Informationsrevolution geannt, beinhalten durch die Computertechnik die schnelle Verbindung rund um den Globus und der schnelle Zugriff auf Archive, die Jahrzehnte verschlossen hinter dem Eisernen Vorhang unzugänglich waren.

Quellen und Verweise:

01:18 Unsere letzte Sendung zum Thema Kriegsenkel:
„Negative Glaubenssätze – Schicksal der Kriegsenkel?“
https://www.youtube.com/watch?v=qYzq-wmLJaM

04:40 Die zehn Gebote und die Verberbung von Traumata

08:03 https://www.drk-suchdienst.de/de

09:00 Gefallene?

10:10 Hannes Wader „Es ist an der Zeit“
https://de.wikipedia.org/wiki/Es_ist_an_der_Zeit_(Lied)
https://www.youtube.com/watch?v=2YkNKh6XqhE

11:30 Operation Paperclip, Patentraub und die verschwundenen Akten

12:30 http://www.franzmasser.de/

13:00 60 km Akten

14:50 Patentraub

15:27 Braindrain als Destabilisierungstechnik

16:35 Kunstraub nach dem Krieg

19:50 https://www.bundesarchiv.de/DE/Navigation/Home/home.html

20:27 https://www.dd-wast.de/de/startseite.html

24:25 https://www.volksbund.de/home.html

25:55 Erinnerungskultur und das Sterben
https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsgr%C3%A4berst%C3%A4tte
„Diese Gräber bleiben dauernd bestehen. Es gibt keine begrenzte Ruhefrist.“

28:58 Die Auffindung der russischen 4.000.000 Lagerakten

30:50 Dokumentationsstelle Dresden
https://www.dokst.de/main/content/Datenbanken/datenbanken

31:45 Buch „Orte des Gewahrsams von deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion (1941-1956): Findbuch„
https://amzn.to/2NxVTNd

36:50 Aspekte der Inneren persönlichen Reise

40:15 Russische Millitärstaatsanwaltschaft

41:50 Zwischenstation Frankfurt/Oder
https://de.wikipedia.org/wiki/Heimkehrerlager_Gronenfelde

42:50 Fußmarsch durch Deutschland

43:10 Rheinwiesenlager

44:40 Moskaureise

45:57 Reinhard Mey – Die Eisenbahnballade
https://www.youtube.com/watch?v=W33vMqBqZdo

54:00 Besuch auf dem Friedhof – Wie würdigen wir unsere Ahnen?

54:30 Wahrnehmung des Russichen Volkes
Sting „Russians“
https://www.youtube.com/watch?v=wHylQRVN2Qs

56:07 Zwei Episoden Straßburg und die Zeit, die uns trennt.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich