Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Die Macht liegt in uns – Ellen Michels


8. Dezember 2016

Götz Wittneben im Gespräch mit der Seelenmentorin Ellen Michels.

„Es ist für die Menschen sehr schwierig, ihre eigene Macht anzuerkennen, sie anzunehmen, dass alles in einem liegt“, diese Erfahrung hat die Seelenmentorin Ellen Michels immer wieder gemacht. Sie beschreibt ihren eigenen Weg, auf dem sie eine „Erläuterung“ bekommen, „Hand in Hand mit Jesus zu gehen“. Das war für die in der Modebranche erfolgreiche, mit Religion nichts am Hut habenden Frau ein großer Lebenseinschnitt. Sie hat daraufhin ihre sicheren internationalen Auftragsgebern gekündigt, was in ihrem Umfeld auf großes Unverständnis stieß, zumal sie als alleinerziehende Mutter zweier Kinder – sie war früh Witwe geworden. Sie hat alle äußere Sicherheit losgelassen und begann, kranken, zum Teil austherapierten Menschen, die Hand aufgelegt und viele sind gesund geworden.

Wer sich auf diesen Weg begebe, Jesus auf Augenhöhe zu sehen (vgl. Johannes-Evangelium 14,12), der könne noch mitempfinden mit den Menschen, aber er müsse nicht mehr mit-leiden, wie es viele Menschen in sogenannten Helfenden Berufen. „Geschehen lassen ohne ICH Absicht“ sei der Weg, „das Ego will“. „Meine Seele und die des anderen treten in Kommunikation mit unserer Heiligen Autorität“. Die seelische Intelligenz sei zugunsten der geistigen und körperlichen Intelligenz lange unterdrückt worden, die meisten Menschen identifizierten sich mit ihren Gedanken und Gefühlen, von denen sie gar nicht wissen, woher sie kommen. Die Seele spräche sehr leise, während das Plappern der Gedanken und Gefühle häufig sehr laut sei.

Spannend ist Ellens Unterscheidung von „Geistheilung“ und „Mit-dem-Heiligen-Geist-Heilen“. „In der Geisterwelt gibt es nichts umsonst, alles hat seinen Preis bis hin zur Versklavung“ und nicht viele sogenannte Geistheiler würden irgendwann selbst krank, weil sie oft mit ihrer eigenen Lebenskraft eingebunden sind in den Heilungsprozess. Hier werde auch viel mit Symbolen und Ritualen gearbeitet und in vielen Fällen werde mit Angst gearbeitet, etwas Falsches zu tun.
Mit dem Heiligen Geist zu heilen, bedeute dagegen, alles der Urkraft zu übergeben, was in dem einfachen Satz „Dein Wille geschehe“ zum Ausdruck komme. Hier herrsche vorwiegend Stille und vor allem wird keine Angst erzeugt, im Gegenteil: „Es ist der direkte Weg zur puren Klarheit und Freiheit“. Ellen Michels sagt deutlich:“ Unsere Seele braucht keine Entwicklung! Was soll bei diesem göttlichen Funken noch zu entwickeln sein?“ Es bedürfe auch keiner Wiederkehr in diesen Körper. „Der Mensch ist eigentlich schon immer dafür bestraft worden, wenn er das Göttliche in sich erkennen wollte!“ Die Angst vor dem eigenen göttlichen Licht sei also die Angst vor den Schmerzen, die den Menschen immer wieder mit der Bestrafung bereitet wurden.

Weitere Informationen: http://ellen-michels.de

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich