Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren

Burnout und Mobbing aus energetischer Sicht – Stefanie Menzel


13. Juni 2019

In der heilenergetischen Arbeit ist das Energiefeld des Menschen, die Aura, die Grundlage der Betrachtung. Alle alltäglichen Phänomene lassen sich auf der energetischen Grundlage plausibel und nachvollziehbar erklären, und führen zu einer neuen Perspektive und effektiven Lösungsmöglichkeiten, die einem das Leben durchaus nachhaltig erleichtern können.

Das menschliche Energiefeld kann man auch als die Lebenskraft verstehen, die einem zur Bewältigung des Lebens mit all seinen Herausforderungen zur Verfügung steht. Erleben wir von Beginn unseres Lebens an emotionale Verletzungen, nimmt die Lebenskraft stetig ab. Diese Verletzungen sind meistens von den Eltern, Geschwistern oder Großeltern ohne eine böse Absicht erfolgt, haben jedoch tief- und oftmals langwirkende Folgen. Allein der Gedanke der Eltern bei Beginn der Schwangerschaft, das werdende Kindchen nicht haben zu wollen, kann eine solche energetische Blockade sein. So wirken gerade in der frühen kindlichen Prägung viele Muster auf uns Menschen ein, die wir in unserem späteren Leben als Belastungen spüren und erleben.

Was geschieht? Energie wird durch die entsprechenden Verhaltensweisen und Gedanken der Umgebung in Form von Blockaden im Energiefeld gebunden. Wir „sammeln“ von Beginn an vielfältige Blockaden, um in unserem Leben Erfahrungen machen zu können. Die Folge ist, ein im Laufe des Lebens immer schwächer werdendes Energiefeld, was zu den verschiedensten Auswirkungen im Alltag führen kann. Man merkt zunächst eine sich verringernde Belastbarkeit für die sozialen und familiären Themen. Oftmals kann der energetische Missstand bis zu schwerwiegenden Krankheiten und psychischen Problemen führen. Burnout, Depression und Mobbing bauen energetisch betrachtet auf den ähnlichen Ursachen auf.

Die schwindende Energie ist die Ursache eins zunehmenden Gefühls des Ausgebranntseins. Es fehlt einem tatsächlich an Lebenskraft, um dem Alltag noch gewachsen sein zu können. Mehr noch, einmal in die Abwärtsspirale gerutscht, sinkt der energetische Pegel immer weiter, bis man „nicht mehr kann“ und aus den Anforderungen des Lebens aussteigen muss. Eine solche Energieschwäche kann ebenfalls die Ursache für das Phänomen von Mobbing sein. Der schmerzhafte und ungerechte Prozess, den man bei einer Mobbingsituation erlebt, baut auf bereits im eigenen Familiensystem sehr früh erfahrenen emotionalen Verletzungen des „Nichtgewolltseins“ und einer tiefen eigenen inneren „Wertlosigkeit“ auf. Wir erfahren solch schlimme verletzenden Situationen als Mobbing, um genauer auf die eigenen Bedürfnisse des Lebens zu horchen, sich selbst ernstzunehmen und die alten Themen, die aus der eigenen Kindheit stammen bewusst anzugehen und zu heilen.

So schlimm solche Erfahrungen und Situationen des Lebens sich auch darstellen, gut ist zu wissen, dass man sich tatsächlich selbst energetisch aufbauen kann. Die eigene Biografie und die eigene Geschichte liebevoll und bewusst anzunehmen, sind erste Schritte in die richtige Richtung.

Götz Wittneben im Gespräch mit Stefanie Menzel, der Entwicklerin der Heilenergetik.

Weitere Informationen zu Stefanie Menzel: https://www.stefaniemenzel.de/

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


2

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Rafael PrentkiAndre Voigt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rafael Prentki
Rafael Prentki

Also teils gehe ich bei dem Beitrag mit. Insbesondere wenn es um die Heilung aus dem System geht. Ein gesünderes System verringert die Wahrscheinlichkeit des Mobbings. Und man kann schon selber was tun, wenn man gemobbt wird. Aber man kann das nicht einfach so pauschalisieren. Wenn 10-20 Schüler einen Schüler über eine längere Zeit mobben, hört Mobbing nicht einfach so auf, nur weil das Kind Verantwortung übernimmt und vielleicht bestenfalls therapeutische Unterstützung erhält. Eine Resonanz müsste die von Vielen ändern. Dazu kommt, dass gemobbte Kinder oft nicht die Kraft finden, sich mitzuteilen um nach Hilfe zu suchen. Gründe dafür sind… Weiterlesen »

voigt-andre
voigt-andre

Hallo liebe Nuoviso Nutzer, für jeden bleibt natürlich immer diese Hausaufgabe, aus den Informationen genau die Essenz zu formulieren die einem gut tut und die mich den entscheidenden Schritt voran trägt. Deswegen möchte ich versuchen mit meiner Perspektive einen Hinweis zu geben welche Möglichkeiten ich hatte. Ich war in einer Trennungsphase von meiner ehemaligen Partnerin. Zusätzlich befand ich mich in der Situation gemobbt zu werden. Ich kann bestätigen daß ich selbst in einer energetisch schwachen Phase war und daher sehr angreifbar. Auch mein Chef hatte eine Beziehungskrise. Mir hat letztlich geholfen daß ich versucht habe meiner Ex Partnerin für ihr… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich