Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: YouTube

Stumme Künstler – Julia Neigel & Kilian Forster


23. Juni 2020

Die Bundesländer haben mit ihren Musikschulen und Hochschulen eine hervorragende Ausbildung für kreative Künstler geschaffen. Was nützt jedoch die beste Ausbildung, wenn die Auftritte nicht stattfinden durften oder ohne Unterstützung mit den Abstandsgeboten wirtschaftlich nicht machbar sind und sein werden, sodass in der Folge die freien Veranstalter reihenweise in der Insolvenz landen? Die Tragweite der Folgen, die mit dem Wegbrechen von Auftrittsmöglichkeiten verbunden ist, ist Vielen noch nicht bewusst und wird sich auch nach dem Auftrittsverbot der vergangenen Monate noch lange fortsetzen,

Es bedarf einer sofortigen Weichenstellung und politischen Rahmensetzung für allgemeine, bei Bedarf auch maßgeschneiderte Hilfsangebote in den Dimensionen, die die freie Veranstaltungsbranche und die Künstler zum Fortbestehen benötigen. Es haben bereits jetzt nicht wenige Künstler die Branche gewechselt, so es ihnen möglich ist. Dieser Exodus darf sich nicht weiter fortsetzen – die Erosion des freien Kulturbereiches MUSS gestoppt werden.
Die Jazztage Dresden, die die Aktion STUMME KÜNSTLER initiierten und unzählige weitere Beispiele zeigen deutlich, dass ohne direkte Hilfe von mindestens 20% des Vorjahres-Nettoumsatzes die meisten Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft nicht mehr überlebensfähig sind. Die Veranstaltungen waren die Ersten, die verboten wurden – und werden die Letzten sein, die wieder erlaubt werden. FIRST OUT – LAST IN. Die Umsatzeinbußen betragen in den meisten Fällen 100%. Nach aktuellem Insolvenzrecht werden ab September 2020 viele Unternehmen einfach von der Bildfläche verschwinden. Das Ziel der Aktion STUMME KÜNSTLER ist die tatsächliche Substanzsicherung der freien Veranstalter, der Veranstaltungswirtschaft und der freien Künstler um die immensen, jahrhundertelang gewachsenen kulturellen Schätze und die lebendige zeitgenössische Kultur über diese Krise zu retten. Wir stehen und kämpfen für eine Gesellschaft mit einer florierenden freien Kulturszene, die weitreichende positive Auswirkungen auf unser soziales Miteinander kreiert, den Tourismus nachhaltig befördert und damit mittelfristig auch wirtschaftlich wieder erfolgreich ist und gerne Steuern zahlt.

Link: https://www.stumme-kuenstler.de/

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


1

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Roland Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Roland
Roland

So ist das halt, wenn man die Regierung immer wieder unterstützt und freidenkende Menschen an den Pranger stellt.
Ich erinnere nur an Chemnitz 2018.
Willkommen in der wirklichen Welt, ihr Künstler und die, die sich dafür halten.
Ihr habt bekommen, was ihr immer wolltet, in dem ihr nichts gegen die Regierung sagtet, sondern etwas gegen die, die Aufstanden.
Mein Mitleid hält sich arg in Grenzen.
Vielleicht setzt ja ein Umdenken ein.

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich