Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren

Stigmatisierung statt Aufklärung – Ansgar Schneider im NuoViso Talk


10. September 2019

Julia Szarvasy im Gespräch mit Ansgar Schneider – Autor des Buches „Stigmatisierung statt Aufklärung“. Dieses Buch ist eine fundamentale Medienkritik. Es zeigt, daß die Debatte über die Ereignisse des 11. Septembers, wie sie in den deutschsprachigen Medien geführt wird, einen starken anti-aufklärerischen Charakter hat. Der Autor beleuchtet dies aus Sicht der Naturwissenschaften und führt empirische Tatsachen an, die in den großen Medien bewußt oder unbewußt verschwiegen, ungenügend erklärt oder verfälscht dargestellt werden.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


7

avatar
7 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
MartinahoinfoLakispoerschke-ralf Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Martina
Martina

Ich konnte dem Gespräch sehr gut folgen, unstrukturiert kam es mir nicht vor. Der umständliche Ausdruck von Herrn Ansger ist seinem Bemühen geschuldet, sich präzise und korrekt auszudrücken. Zwar bemühte sich Fr. Szarvasy, ihre Ungeduld zu unterdrücken ABER das Genervte war klar zu erkennen, was ich schade finde und dem Menschen nicht gerecht wird. Ich schrieb bereits an anderer Stelle (Bar Code) zum Thema, dass uns Empathie in unserer schnelllebigen und oberflächlichen Zeit gut tun würde, was nicht nur zur Werschätzung von Herrn Ansgers Arbeit führen würde sondern ihn auch als Menschen wertschätzt. Ja und wenn ich schon Fr. Szarvasy… Weiterlesen »

ho
ho

Liebe Julia, lieber Ansgar, ich musste auch erst 55 Jahre alt werden um zu verstehen was am 11.9.2001 passiert ist. Die Erkenntnis oder Erweckung ging bei mir einher mit meiner Erkrankung an Parkinson. Erst durch die verabreichten Pillen fand ich den Mut, 9/11 als „Deep-state“ Verschwörung zu begreifen, was sich vorher auch schon zeigte, aber schnell von mir wieder verdrängt wurde. Vermutlich weil ich die Nachteile sah die das Ansprechen des Themas mit sich bringen würde. Leider haben die Parkinson- Pillen mich auch privat „wach“ gemacht, was die Fremdgeherei meiner Frau angeht, wir leben seit dem, der Kinder und der… Weiterlesen »

info
info

Ihr vergesst ständig, daß Deutschland (das deutsche Reich) immer noch besetzt ist und die Medienhoheit bei den Alliierten ist.
Diese bestimmen was und wie etwas berichtet wird. Diese vergeben auch die Presse-Lizenzen.
Das selbe ist bei den Geschichtsbüchern für die Schulen. Der Sieger schreibt die Geschichte.
Siehe SHAEF-Gesetze!!!!!!!

Lakis
Lakis

Sehr sachlich und nüchternes Gespräch.

poerschke-ralf
poerschke-ralf

Ich muss dem Kommentar von Heino vollumfänglich zustimmen. Es wurde ohne Einführung in medias res gegangen, dann war noch von Chicago die Rede (okay, kann passieren), aber Zuschauer, für die dieses Thema neu ist, oder die Zusammenhänge begreifen wollen, hatten hier keine Chance zu folgen. Selbst für gut Informierte war es schwer, den Faden zu behalten. Trotz aller Wissenschaftlichkeit im Detail kam das Ganze nicht auf den Punkt. Unstrukturiert ist der richtige Begriff. Schade drum, denn so wird echte Aufklärung eher erschwert.

Heino
Heino

Dieses Interview empfinde ich als sehr unstrukturiert. Es wird von WTC7 gesprochen, dann wieder von Flugzeugen, die mit WTC nichts zu tun haben, sondern angeblich mit den anderen beiden Türmen. Das Ganze schmeißt ihr in einen Topf, rührt um und schmeißt es dem Zuseher vor die Füße. Weiterhin druckst Herr Schneider an den entscheidenden Stellen herum, die von anderen detaillierter und plausiebler erklärt werden. Es wird immer wieder von dem Gebäude gesprochen, es waren aber 2+1 Gebäude, die jeweils auf andere Art und Weise zu Tode gekommen sind. Menschen, die damit bisher nichts am Hut hatten, und nicht nur die,… Weiterlesen »

janke
janke

Die Computer-Simulation des NIST zum Einsturz von WTC7 widerspricht dem realen Vorgang anhand der Video-Auszeichnungen! Die Computer-Simulationen des IPCC zum Klimawandel widersprechen den Rohdaten der weltweiten realen Temperatur-Erfassung! Die Simulations-Eingangsdaten des NIST sind geheim! Die Simulations-Eingangsdaten des IPCC sind auch geheim! Wer den auf Computer-Simulationen beruhenden und abschließenden Feststellungen der Ereignisse und Gegebenheiten widerspricht, untergräbt vorsätzlich und böswillig die freiheitlich gewählte demokratische Rechtsordnung! Diese, die Demokratie gefährdenden Individuen, sind mit den Frieden gefährdende Terroristen gleichzusetzen! Diese Verschwörungstheoretiker sind mundtot zu machen, zu denunzieren, auszugrenzen, zu stigmatisieren, verunglimpfen, etc. 1+1 sind NICHT immer gleich 2! Die staatlich beauftragten Simulationen haben es… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich