Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?

Der Apartheidstaat – Nirit Sommerfeld im NuoViso Talk


25. März 2019

Nirit Sommerfeld ist Schauspielerin und Sängerin. Seit vielen Jahren verwendet die jüdische Israelin ihre Kunst, um eine Brücke zwischen Israelis und Palästinensern zu schlagen.

Als eine der ganz wenigen Israelis bereiste Nirit Sommerfeld mehrfach die besetzten Gebiete und fand dort keine Feinde sondern aufgeschlossene, freundliche Menschen. Die widrigen Umstände, unter denen die Palästinenser unter der israelischen Besatzung leben müssen, haben sie schwer erschüttert. Mittlerweile organisiert sie Reisen nach Gaza und ins Westjordanland um Völkerverständigung auch für andere Menschen erfahrbar zu machen und um das Leid zu zeigen, welches in der Weltöffentlichkeit nur wenig Gehör findet.

Nirit Sommerfelds Kritik an israelischer Siedlungspolitik und ihr beherztes Engagement für eine friedliche Einigung beider Völker auf dem Boden des historischen Palästina erregt gemischte Gefühle. Vor allem in ihrer alten Heimat Israel stößt sie mehrheitlich auf Unverständnis.

Geboren und aufgewachsen in Eilat, behielt Nirit Sommerfeld die isrealische Heimat immer als Sehnsuchtsort in ihrem Herzen. Seit sie als Schulmädchen mit den Eltern nach Bayern kam, während ihrers Studiums in Salzburg und auch nach der Gründung ihrer eigenen Familie empfand Nirit Sommerfeld immer Heimweh nach dem Land ihrer Kindheit. 2007 gab sie der Sehnsucht schließlich nach und zog mit ihrem Mann und den beiden Töchtern nach Tel Aviv. Doch wie sehr muss sie die Politik des Landes irritiert haben, dass sie Israel bereits zwei Jahre später wieder verließ?

 

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


2

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
sequoinaknut.at.home Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
sequoina
sequoina

Liebe Julia,Liebe Nirit-ich habe auch in den 80er Jahren viele Palästinenser in ihrem Land kennengelernt und war sehr beeindruckt.Es waren viele mit Friedenswillen (z.B. ein Mann, dem ein Baby in den Armen getötet worden war-und der trotzdem überzeugt war-er will ein Ende der Gewalt, würde den Israelis die Hand zum Frieden reichen) Danke für die differenzierte Darstellung ! Danke für die Friedensarbeit- wir müssen endlich bereit sein, von den eingeimpften Pauschalurteilen über „Völker“ und Religionen wegzukommen.Wir sollten die Geschichte zwar anschauen, aber nicht dazu verwenden, ewig Schuldzuweisungen zu projezieren.Hoffentlich wird es möglich eine friedliche Welt mit einem Zusammenleben ohne Unterdrückung… Weiterlesen »

knut.at.home
knut.at.home

Liebe Nirit, ein ganz großes Dankeschön für deine Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Mut. Uns hier in Deutschland geht es ähnlich wie euch mit eurer Angst, bei uns ist es die Schuld, die wir Nachfolgegeneration von Kindesbeinen an eingeträufelt bekommen. Friede für Alle.

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich