Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Ex-NVA Soldat: Tag X – ein Augenzeugenbericht (NuoViso Talk mit Roberto Assmann)


29. Juni 2018

Dieser Mann lässt sich nicht unterkriegen: Der Leipziger Roberto Assmann hat einen schillernden Lebenslauf: In Leipzig, der Stadt der friedlichen Revolution, aufgewachsen, erlebte er die Wende als einer von Erich Honeckers letzten Soldaten, die beinahe auf die Demonstranten los gelassen worden wären. Als gelernter Metallmodellbauer teilte er das bittere Schicksal von hunderttausenden Ostdeutschen der Metallbranche, die nach der Wende in Scharen arbeitslos wurden und sich seitdem nur von einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme zur nächsten Umschulung durchkämpften. Der Hobby-Rocker mit dem Künstlernamen Black Alice jedoch wollte nicht auf den deutschen Staat zählen – und wanderte kurzerhand, mit 500 Euro und einer Reisetasche in der Hand, nach Irland aus, um endlich wieder Arbeit zu haben. Im Studio Talk mit Norbert Fleischer erklärt Roberto, wie er nach seiner Rückkehr aus dem Ausland in der Heimat einen Kulturschock erlebte, wie seine Heimat sich verändert hat und wie er die ostdeutsche Arbeitergesellschaft erlebt. NuoViso zeigt einen authentischen Ostdeutschen, der sich trotz schwerer Prüfungen und Rückschläge, für Gesundheit und Leben, nie davon abhalten ließ, wieder aufzustehen und sein Glück in die eigene Hand zu nehmen. Ein viel versprechendes Musiktalent, das sich für Frieden, Gerechtigkeit und Säkularisierung unserer Gesellschaft einsetzt.

Mehr Infos zu Black Alice unter: http://Black-Alice.com

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich