Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Pyramiden und Planeten – Dr. Hans Jelitto


7. November 2013

[button color=“black“ size=“medium“ link=“http://www.nuovisoshop.de/dvd/wissenschaft/162/pyramiden-und-planeten-das-gizeh-plateau-in-einem-voellig-neuen-licht“ target=“blank“ ]DVD im Shop kaufen[/button]

Seit über 4500 Jahren geht von den Pyramiden von Gizeh eine ungebrochene Faszination aus. Sowohl Amateurforscher als auch die moderne Wissenschaft versuchen nach wie vor, zumindest einen Teil der ungelösten Fragen zu klären. Nun stellt der Physiker Dr. Hans Jelitto einen völlig neuen Ansatz vor, der die drei großen Pyramiden in Gizeh in einem gemeinsamen Konzept vereinigt.

Folgende Fragen werden in dem Multimedia – Vortrag beantwortet:

Warum sind die Pyramiden so gigantisch groß?
Gibt es einen astronomischen Zusammenhang?
Was haben die Pyramiden mit dem Begriff der „Zeit“ zu tun?

Darüber hinaus wurde auf dem Pyramidenplateau ein technisches Phänomen entdeckt, das sich weder mit dem heutigen Wissen über das alte Ägypten noch mit aktueller modernster Technik erklären lässt. Es stellt sich die Frage: War damals eine Hochtechnologie im Spiel?

zum Referenten Dr. Hans Jelitto:

Nach dem Physikstudium in Hamburg und Bonn arbeitete er als Physiker in den Bereichen Kernphysik (Forschungszentrum Karlsruhe – Technik und Umwelt), Raumfahrt (MBB-ERNO, Bremen) und ist heute am Institut für Keramische Hochleistungswerkstoffe der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Ab 1990 widmete er sich auf selbstständiger Basis der Pyramidenforschung, speziell den Pyramiden von Gizeh (Giza), was 1999 zur Veröffentlichung seines ersten Buches „Pyramiden und Planeten“ führte.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


6

avatar
6 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
1. Nuoviso Wissensforum am 06. September 2014 in Leipzig - NuoViso.tv - Mehr sehen als anderswoTitustechnikerARTim Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback
1. Nuoviso Wissensforum am 06. September 2014 in Leipzig - NuoViso.tv - Mehr sehen als anderswo

[…] in der Studiolounge und referierte analog zu seinem veröffentlichten Buch Pyramiden und Planeten. Den Vortrag in ganzer Länge können Sie hier sehen. Auch sein neuer Vortrag wird die Pyramiden zum Inhalt haben….lassen Sie sich […]

Titus
Gast
Titus

Doch wieder nur Zahlenwichserei!
So langsam sollte auch in der „etablierten“ Wissenschaft angekommen sein: Die Lichtgeschwindigkeit ist NICHT konstant !!!
Ob der Umfang meins Meerschweines nun die x-te Potenz des dritten Saturnrings beinhaltet liegt ausschließlich im Auge des Betrachters… !!!
Das die Pyramiden nicht von bronzemeißelden Steinzeitägyptern erschaffen worden sind, sagt ja schon der gesunde Menschenverstand, die Theorie, dass uns vorrausgegangene Zivilisationen uns etwas brachial Wichtiges mitteilen woll(t)en ist die m.M.n. einzig logische Erklärung !

techniker
Gast
techniker

Wenn man eine Linie auf der Erdekarte von Pyramide zu Piramyde zieht, kreutzen sich alle mit der Pyramide in Gizeh, es waren Auserirdische, Menschen konnen das heutzutage nicht erklaren und ncht vor 4500 Jahren

AR
Gast
AR

Danke für diesen tollen Vortrag und die leidenschaftliche Forschung!

Tim
Gast
Tim

Grandioser Vortrag. Die Fugenübergreifenden Strukturen müssen unbedingt untersucht werden.

Manfred
Gast
Manfred

Ein Ägypter ist Axel Klitzke nicht, dafür denkt, formuliert und spricht zu unpräzise.

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich