Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: LBRY

Stone of Scone – Der Stein des Schicksals unter dem englischen Krönungsthron


6. November 2020

Der Stone of Scone ist ein kurioser Gegenstand mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Er ist wie eine Reliquie, der eine übernatürliche Macht zugeschrieben wird.
Jahrhundertelang wurden auf diesem Stein die schottischen Könige gekrönt, bevor Edward I. nach seinem Sieg im Englisch-Schottischen Krieg 1296 den Stein nach Westminster Abbey brachte, dem Zentrum der englischen Monarchie. Eingearbeitet unter dem Krönungsthron, wurden seitdem alle englischen Könige und Königinnen auf ihm ermächtigt.
Ursprünglich soll der Stein aus Irland stammen. Eine andere Legende erzählt, dass er identisch sein soll mit dem Jakobsstein aus dem Alten Testament. Somit beruft sich das englische Königshaus auf eine Legitimation des biblischen Gottes und stellt eine Traditionslinie her, die bis zu den Patriarchen der Israeliten zurückreicht.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhältst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhältst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


8

avatar
8 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
laxlavendelarmin_ulrichbernhard Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
LaxLavendel
LaxLavendel

Harald Kautz schrieb von Black Goo unterm Thron, wenn ich mich recht erinnere.

armin_ulrich
armin_ulrich

Danke für diese großartige Geschichte.

armin_ulrich
armin_ulrich

11:55 und in Berlin gibt es 2711 Betonklötze

armin_ulrich
armin_ulrich

Ich lese es grade: es war John Major.

armin_ulrich
armin_ulrich

9:15 Ich nehme an, daß beide Studenten ihren Abschluß in ihrer Abschlußarbeit „summa cum laude“ erreichten.

armin_ulrich
armin_ulrich

9:10 Glücklicherweise kam niemand auf die Idee, den Stein in einem Museum in Berlin auszustellen….

armin_ulrich
armin_ulrich

0:55 Wenn Scone ein Ort in Schottland ist, dann ist die Geschichte nicht aus dem englischsprachigen, sondern aus dem gälischsprachigen Raum….

bernhard
bernhard

Ich hab die Geschichte so gelesen, dass der „Lia Fail“ von den Schotten geraubt und von Irland (Hill of Tara) nach Scone gebracht wurde. Von da haben ihn die Engländer dann wohl nach Westminster verbracht. Der jetzige Lia Fail auf dem Hill of Tara (also dem Hügel der Erdgöttin) sieht aus wie ein Lingam. (Vielleicht sah der Stone of Scone ja ursprünglich auch mal so aus? Der Name „Lia Fail“ hat für mich Anklänge an „Phallus“). Der Hill of Tara ist voller Magie (ich war vor 13 Jahren da): nicht sehr hoch, aber man sieht von dort angeblich alle 4… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich