Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3SpeakYouTube

Regimechange – Die Blaupause für Revolutionen


24. Februar 2020

Ein klassischer Spielzug im Grand Chess Game der Geostrategen ist der Tausch von Figuren, der Regime Change. Wie sieht der Modus Operandi aus, wenn Staaten oder Regierungen den Plänen der Oligarchie im Weg stehen?

Jugoslawien, Kirgisien, Arabischer Frühling, Maidan, Venezuela etc.- es gibt viele Beispiele aus jüngerer Zeit, wo Gewalt und Unruhen von Außen angeheizt oder gar ausgelöst wurden. Wir blicken genauer auf die rumänische Revolution vom Dezember 1989.

In einer viel zu wenig beachteten TV-Doku von Susanne Brandstätter aus dem Jahr 2004 berichten Geheimdienstler, Politiker und Dissidenten in erstaunlicher Offenheit, wie man damals eine gewaltsame Revolution in dem unter Nicolai Ceaucescu erstarrten Land auslöste. Fremdgesteuerte Oppositionelle, Propaganda und Desinformation internationaler Medien und NGO’s, Ausbildung und Einschleusung subversiver Elemente, bis hin zum Einsatz von Spezialeinheiten und Scharfschützen wird hier das ganze Register des geostrategischen Hitman offengelegt.

Während normalerweise um einen Regimechange ein Narrativ vom genuinen Volksaufstand gestrickt und alles andere als Verschwörungstheorie abgetan wird, wird im Falle Rumänien die Einmischung klar zugegeben. Schließlich ging es gegen Ceaucescu, und der „musste weg“, wie sich alle einig waren.

So wird das Muster einer unmenschlichen und sich über das Recht stellenden Geopolitik deutlich.

Link zur erwähnten Doku: https://www.youtube.com/watch?v=jR1eRtHNqpI

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


9

avatar
9 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
RolandManfredsdgbwrDebernhard Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Roland
Roland

Zum angeblichen Mauerfall hätte ich auch noch eine wichtige Gegendarstellung
https://youtu.be/4aQBw8X9VTg

Manfred
Manfred

Danke für den Beitrag! Leider erkennen ja nach wie vor viele Menschen nicht das Schema hinter Regimechanges, die aus dem Ausland initiiert sind. Auch ich muss eingestehen, dass ich als Kind der 70/80er-Jahre nicht wusste, dass hinter dem Sturz von Ceaușescu 1989 der Westen und dessen Geheimdienste steckten. Umso interessanter aber auch betrüblicher finde ich dieses Beispiel und vor allem die von Dir erwähnte Dokumentation darüber, die ich mir gleich nach Deiner Sendung angesehen habe. So offen, wie in dieser Doku, würde man heute nicht mehr über derartige illegale Eingriffe in die Politik anderer Länder sprechen. Danke wieder einmal für… Weiterlesen »

sdgbwr
sdgbwr

Ach Stoner: Glasnost da muss man doch nur hinhören (nost bedeutet im weitesten Sinne Eigenschaft von) und Perestroika ist Umbau. Und wenn der Warschauer Pakt nicht in Prag einmarschiert wäre, hättest Du noch ein schönes Beispiel für Systemchange. Das war ja nicht der erste und letzte Versuch dazu, bis es dann 89/90 endlich geklappt hat. Kein Wunder, dass die Öbersten paranoid waren. Und in ihrer Paranoya haben sie neben durchaus sinnvollen Maßnahmen eben auch einen Haufen kontraproduktive Maßnahmen ergriffen, die sich teilweise auch in ungewünschte Richtungen verselbständigten, was ja auch zu den Protesten 89 führte, die dann auch mit den… Weiterlesen »

De
De

Hallo Frank,

zu den Maidan-Protesten schau dir mal dieses Video an: https://www.youtube.com/watch?v=3cSnrSnYItE

bernhard
bernhard

Hallo Stoner, der Brzezinski (wo ich nun nicht richtig weiß, wie man den Nachnamen ausspricht) heißt mit Vornamen Zbigniew, ausgesprochen „Sbignjef“. Abkürzung ist für ihn übrigens „Zbig“ („Spick“).

jamal hill
jamal hill

Alter das ist ja unerhört der frank hat dich eiskalt nicht in die nuoviso news mit eingebaut 😀

ahlreip
ahlreip

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e9/Zbigniew_Brzezi%C5%84ski_audio.ogg
Hier mal ein von Wikimedia angebotenes Hörbeispiel wie man den Namen ausspricht.

Andj
Andj

Lieber Frank, danke für deinen Beitrag. Die Akte des von Staaten verordneten Terrors mit unschuldigen Menschenopfern haben in der Strategie der Politik der Angst eine zentrale Aufgabe. Sie steuern eben die kritische Komponente bei, welche den Framingeffekt in den breiten Massen auslösen soll. Den Augenzeugen sowie TV-Zuschauern solcher Schandtaten soll das Blut in Adern einfrieren, und der frontale Cortex mittelfristig aussetzen. Das so geschaffene Trauma führt dazu, dass das danach folgende Narrativ, bei den meisten Menschen, im emotionalen Gedächtnis abspeichert wird. Es bleibt somit für den frontalen Cortex mit seinem rationalen Denken, logischen Bewerten und Zuordnen, unerreichbar. Die meisten von… Weiterlesen »

Keazy
Keazy

Lieber Frank, großes Lob, mal wieder!

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich