Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: YouTube

Hergés „Tim & Struppi“ – Perlen europäischer Popkultur -Teil 2


16. August 2020

Comics sind für Kinder- denkste! In dieser ersten von zwei Folgen geht es um das Lebenswerk des belgischen Künstlers und Erzählers Hergé und seiner Comicreihe Tim & Struppi.
Aus den ursprünglich für Jugendliche entworfenen Comicstrips entwickelten sich über Jahrzehnte künstlerisch anspruchsvolle Abenteuergeschichten mit einer, für den Freigeist erstaunlichen Themenbreite. Geostrategie, Kriegstreiberei, Grenzwissenschaften, Archäologie, kriminelle Geheimgesellschaften, außergewöhnliche Technologien, größenwahnsinnige Verbrecher, Oligarchen und Konzerne. Sogar ein verblüffender 9/11 clue aus den 50’er Jahren(!) findet sich hier. Dazu kommt die realistische und detailgetreue Darstellung von exotischen Orten, Natur, Kultur und Technologie und fein ausgearbeitete Charaktere mit allen menschlichen Stärken und Abgründen.
Die Hefte sind frei von den Filtern amerikanischer und moderner kultureller Anschauungen und politischer Korrektheit und sind deshalb ein hervorragender Spiegel für die Entwicklung europäischer Kultur und des Bürgertums des 20 Jahrhunderts.
„Hundertausend heulende Höllenhunde!“

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhältst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhältst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


14

avatar
13 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
armin_ulrichr.kosiephilipjamal hillnupogodi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
armin_ulrich
armin_ulrich

Danke Herr Stoner. Ich werde den letzten Teil abspielen, nachdem ich die Evangelische Landeskirche Berlins angerufen habe nachts um 3:00.
Am nächsten Morgen hört jemand den/die Anrufbeantworter*In ab.

armin_ulrich
armin_ulrich

Gute Frage: kann eine Boeing einen Looping drehen?

armin_ulrich
armin_ulrich

Daß die (quer zur Beschleunigungsrichtung) liegende Position die größten Beschleunigungen zuläßt, stammt aus der Fliegerei

armin_ulrich
armin_ulrich

Auch in der ersten Folge von Raumschiff Orion schmuggelt der Armirungsoffizier Whisky an Bord.

armin_ulrich
armin_ulrich

Tatsächlich hat ein israelischer Prof. namens Yigal Ronen (nicht Bienlein) ausgerechnet, daß man/frau/div zum Marsd in 2 Wochen fliegen kann mit Americium 240.

armin_ulrich
armin_ulrich

Es gab in den 1960ern Versuche mit dem NERVA-Atomtriebwerk. WIKI: „NERVA (Nuclear Engine for Rocket Vehicle Application) war ein von 1954 bis 1972 von der NASA geführtes Programm zur Entwicklung einer nuklear angetriebenen Raketenstufe für den bemannten Flug zum Mars. Das Projekt begann, als 1955 das Los Alamos Scientific Laboratory der US Atomic Energy Commission und die US Air Force nach neuen Raketenantrieben suchten. Die neu gegründete NASA übernahm das Projekt 1958 von der US Air Force und untersuchte dessen Anwendbarkeit auf Langzeit-Raumfahrtmissionen. Hauptelement dieses Antriebes war ein Kernreaktor, der durchgeleiteten Wasserstoff auf 3000 °C erhitzte, der beim Ausströmen die… Weiterlesen »

armin_ulrich
armin_ulrich

DIe Idee mit Raketen zum Mond zu fliegen gab es ja schon im Film „Die Frau im Mond“ von 1928/29.

armin_ulrich
armin_ulrich

Ridgewell: Auch der UNA-Bomber war eifriger Leser von Tim und Struppi

armin_ulrich
armin_ulrich

5:50 Nicht nur von Daniken ist ein alter TinTin-Leser. Auch im US-außenministerium wird Tim und Struppi gerne gelesen.

r.kosie
r.kosie

⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐——https://www.youtube.com/watch?v=xXX4c14_C_k

philip
philip

Nur Zitate ;-P.

jamal hill
jamal hill

Frank stoner ich weiss nicht wie oft ich es noch sagen soll
Ich feier dich so sehr bruder 😀

nupogodi
nupogodi

Habe gleich paar der Hefte bestellt. 🙂
Das ist aber Teil 2, nicht Teil 1..

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich