Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?

Der römisch-jüdische Krieg und die Erfindung des Christentums


26. Dezember 2018

Ist die Bibel von Gott oder von Menschen geschrieben? Wir folgen einer humanistischen Perspektive. Die Spur führt zu der römischen Dynastie der Flavier und ihres Hofschreibers Flavius Josephus und weiterer verbündeter Familien, den Alexandern und Herodern. Ziel war es, den messianistischen Sekten im aufständischen Judäa ein pazifistisches Narrativ entgegenzustellen, um den römischen Frieden zu sichern.

Auf einer anderen Erzählebene deckt sich das Wirken von Jesus mit dem Feldzug des Flaviers Titus. Joseph Atwill entdeckte über 40 solcher typologischer Übereinstimmungen in der gleichen Reihenfolge.

Um die Motive greifbar zu machen gibt es dazu einen historischen Rundflug über die Zeit der Römer in Judäa und den selten diskutierten Kriegen zwischen den von religiösem Furor angetriebenen Juden und den imperialen Römern. Die Folgen waren die Diaspora und die beinahe Auslöschung der jüdischen Kultur und Schriften, sowie die Entstehung eines neuen Narrativs, des Christentums.

mehr sehen


Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


6

avatar
6 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
MAEDEIAraffainfokarimcsdgbwr Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
MAEDEIA
MAEDEIA

Was erzählst du nur für Allgemeinplätze , vielleicht solltest du mal in den „vergleichenden Religionswisssenschaften “
vorbeischauen .

Raffa
Raffa

Herzlichen Dank werter Frank, für deine Sendung und das spannende Thema, welches mich sehr anspricht, so sehr, daß ich gerne diese Worte nach einer „Nacht darüberschlafen“ hier noch nachschieben möchte. Deine Aussagen zu den Kelten(/Germanen) und den Juden in Bezug auf den Verlust des Schrifttums haben mich ein wenig irritiert. So bin ich meinem Verdacht kurz nachgegangen. Politisch, militärisch wie kulturell hatten beide Ethnien Rückzugsgebiete, wo sie sich, ihre Kultur und auch ihre Schrift in Sicherheit bringen konnten. Die Juden haben, wohl geschichtlich gesichert, damit schon ein relativ große Erfahrung. Verschleppung ins Zwei-Stromland, Schleifung des ersten Tempels, Raub der Reliquien… Weiterlesen »

raffa
raffa

Ahoi und Hallo Frank, äußerst Interessanter Vortrag, es gibt mit Sicherheit eine Menge, was an römischer Propaganda passiert wie möglich ist. Du sprichst, daß die Schriftgelehrten und Pharisäer sich das Neue Testament zu nutzen machen. Hast du Matthäus 23 dir mal rein gezogen, weißt du um das „Aufräumen“ im Tempel. Die Gefahr liegt wahrlich in den Halbwahrheiten – und wohl auch, wer das Wort Dogma zuerst im Munde führt… Wie gesichert ist es, daß es nicht mitunter anders herum war, daß die Flavier die Geschichte um Jesus aufgepickt haben und für ihre Zwecke – nu, auch nur ein Gedanke. Wenn… Weiterlesen »

info
info

Danke für die Sendung! Ich bin gerade dabei das Buch dazu zu lesen. Eigentlich muß man doch davon ausgehen, dass in den fast 2000 Jahren Christentum das noch jemand anders gemerkt hat! (falls es stimmt!) Was wäre, wenn die obersten Schichten des Vatikans selbst wissen, dass sie eine große Lüge predigen? (wenn es auch nicht immer alle wußten) Viele Dinge, in der Geschichte und gerade jetzt, wären damit erklärbar. (die Selbstaufgabe gegenüber dem Islam, der aber ja auch dann seine Basis verlieren würde) Außerdem wäre der Schritt hin zum Satanismus extrem leicht zu verstehen … wenn man religiös ist, daran… Weiterlesen »

karimc
karimc

Danke für dieses tolle Format! Freu mich jetzt schon auf die kalten Wintertage wenn ich mit Decke und Bier mir gemütlich die neuesten Folgen reinziehen kann 🙂

sdgbwr
sdgbwr

Eigentlich erschreckend, dass man heutzutage extra erwähnen und betonen muss, dass der Vortrag kein Christen- oder Christentum-Bashing ist
Guter Vortrag und eigentlich weiß man das alles mehr oder weniger, aber Du machst das wirklich spannend und mit so vielen Querverbindungen.

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich