Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: YouTube

50 Jahre Mondlandung – Frank Stoner im Gespräch mit Robert Stein


21. Juli 2019

Es ist der 21. Juli 1969. Hunderte Millionen Fernsehzuschauer sehen gespannt auf vergrieselte Bilder – vom Mond. Erstmals betritt ein Mensch die Oberfläche unseres Erdtrabanten. Die USA konnte damit in letzter Sekunde das bis dahin katastrophal verlaufene Jahrzehnt der 60er in eine glorreiche Dekade verwandeln. Im Schatten der Mondlandung verblasste das Vietnam-Desaster sowie die zahlreichen Ermordungen von Präsidenten und Präsidentschaftskandidaten. Gab es überhaupt eine Alternative zur Mondlandung? Frank Stoner und Robert Stein betrachten die größte Heldengeschichte der Menschheit aus einem anderen Blickwinkel.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


17

avatar
13 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
Steppellochalex7.funkberndpaulwilliKeazyJohn Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
info
info

Wer ist denn dieser Steppelloch der uns mit seinem hochgestochenen Geschwurbel verwirren möchte.
Seit wann kann sich ein Düsentriebwerk an sich selbst abstoßen? Dann müßten die Düsenjäger ja viel höher fliegen können.
Die Propellermaschinen und die Düsenjäger haben eine begrenzte Flughöhe, weil die Lufthülle zu dünn wird für den erforderlichen Vortrieb.

Steppelloch
Steppelloch

Ich bitte um Vorsicht, ohne fundierte Kenntnisse in der Physik führt die gesamte Diskussion ins absurde. 1. Raumfahrtantrieb mit Raketen beruht auf das Prinzip Kraft gleich Gegenkraft, das bedeutet wenn ich Masse mit einer Geschwindigkeit x ausstoße so wirkt die Kraft die zum Ausstoßen nach hinten gebraucht wird genau so als Schub nach vorn, ohne sich von etwas abzustoßen was außerhalb ist, der Abgasstrahl stößt sich von der Innenwandung ab und die Gegenkraft wird über die Triebwerksaufhängung an die Rakete übertragen wodurch sie in Abhängigkeit von ihrer Masse beschleunigt wird. Actio gleich Reaktio. 2. Ganz wichtig ist es Masse nicht… Weiterlesen »

alex7.funk
alex7.funk

Lieber Frank, lieber Robert (ich dutze euch einfach mal), Ich verstehe euch einfach nicht. Wem wollt ihr es recht machen? Ich meine, ich verstehe schon, weshalb ihr gewisse Dinge nicht aussprecht (Richtlinien, Gesetze, ungeschriebene, aber dennoch existierende Regeln (sowas sagt man nicht, bla bla), etc.) Ich verstehe wirklich, warum ihr gewisse Dinge nicht sagt/ ausssprecht, würde ich wahrscheinlich auch nicht, bzw. hätte Gewissensbisse usw. -> Will man wirklich der Erste sein, der das Arschloch ist, das anderen den Spaß verdirbt? Aber…, jaa, das große Aber: Ihr seid doch in gewisser Weise Pioniere oder? Ihr sprecht Themen an, für die andere… Weiterlesen »

berndpaulwilli
berndpaulwilli

Hallo Ihr Beiden, erst mit meinem Eintritt in die Rente 2013 als 63 Jähriger, war es mir vergönnt mich mit Themen wie 9/11 zu beschäftigen. Danach fühlte ich mich um über 12 Jahre meines Lebens belogen und betrogen. An die Mondlandung habe ich bis jetzt auch geglaubt. Ich hatte keine Zweifel an den üblichen Argumenten, die die „Verschwörungstheorien“ widerlegen sollten. Als ehemaliger Profifotograf hatte ich keine Probleme zu erklären, warum man keine Sterne auf den Bilder sehen konnte. Die anderen Argumente erschienen für mich auch logisch zu sein. Nun habt Ihr aber Argumente gebracht, die bisher noch nicht allgemein öffentlich… Weiterlesen »

Keazy
Keazy

I love it!

John
John

Ich mag euch Zwei echt gerne und ihr macht gute Videos, aber der pseudowissentschaftliche Schwachsinn zu diesem Thema war echt schwer zu ertragen. Was meint ihr wohl hätten die Sowjets damals gemacht wenn an euren „Fakten“ irgendetwas dran wäre? Na, … ???
Richtig, sie hätten all eure „Fakten“ rausgehauen und die Amis in Grund und Boden gestampft. Das war auf alle Fälle Kindergarten hoch Zehn. Mit so einem Geschwurbel werdet ihr den alternativen Medien keinen Gefallen tun.

T.Erler
T.Erler

Das war ein sehr interessantes Gespräch, eine interessante Sendung!
Ein kleines Schmankerl am Rande, ich habe gestern (21.7.2019) (rein zufällig!) die Bild am Sonntag gelesen.
Der 50. Jahrestag der Mondlandung wurde mit keinem Wort erwähnt.
Nebenbei, das Schweigen ist das stärkste rethorische und propagandistische Mittel überhaupt!
Ein Tipp, mal beobachten wer zu einem bestimmten (runden) Jahrestag berichtet und wer nicht, das ist
mit unter sehr aufschlussreich.

Kosmonaut
Kosmonaut

Jede Weltmacht, die eine sein will, kann niemals eine Niederlage eingestehen, dass würde ihr Anspruch widersprechen, bestenfalls Rückschläge mit hohen Erkenntniszuwachs. Alles andere wäre eine Lachnummer.

jamal hill
jamal hill

Ist ja ekelhaft das erste mal gucke ich ein nuovisovideo und habe das gefühl den deep state reden zu hören aber der gute frank hat nichts damit zu tun ich würde mich mal mit dem herrn hirneise in verbindung setzen
vielleicht ist aus dem gutartigen tumor (robert stein) ein deep-state-tumor geworden
also würde ihm nicht vertrauen

Kosmonaut
Kosmonaut

Hallo Robert und Frank …. eine wirklich steile These: Auf`n Mond aber nicht mit Apollo! Toll, denn man sollte allen Gedanken, die sich aufdrängen nach gehen.
Ja man könnte es glauben, nach all den vielen Lügengeschichten, aber wissen können wir es nicht. Die offizielle Raumfahrtgeschichte stimmt auf jeden Fall nicht so wie wir es erzählt bekommen.

Jede Macht würde unter materialistischer Weltanschauung nie und nimmer ihre Ziele verraten, denn das würde Widerspruch hervorrufen, deshalb werden Geschichten erzählt, damit Ihre „Soldaten“ in Reih und Glied stehen für Scheinziele.

info
info

Hallo Robert, hallo Frank,
für mich bleibt das größte Rätzel der Antrieb.
Um uns fortzubewegen brauchen wir einen festen Untergrund. Wir stoßen uns an der Erde ab oder in der Luftfahrt stößt sich ein schneller Luftstrom an einer langsamen oder stehenden Luft ab.
Es geschieht alles nach dem Abstoßungsprinzip.
Wir benötigen immer etwas, an dem wir uns abstoßen können.
An was stößt sich ein Düsenstrahl im Vacuum ab?
Wie können Korrekturdüsen im Vakuum Raketen lenken?

blacktoon
blacktoon

ein Nebenaspekt: Gesetzt der Fall, der Mond wäre in der Tat ein künstliches Objekt. Warum sollte man ihm – aus unserer Perspektive – die gleiche Größe geben wie der Sonne? Was bringt’s?

Chapati
Chapati

Super Sendung! Sehr hilfreiche Analyse anhand einzelner Beispiele. Danke Robert und Frank, für Eures Engagement!

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich