Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

GEZ-System vor dem Ende?


19. September 2016

Der Star der Rundfunk-Verweigerer-Szene im Gespräch mit Heiko Schrang.

Stellt euch vor, es gibt einen Rundfunkbeitrag und keiner zahlt ihn.

Im Gespräch geht es um folgende Themen:

• Strategien zur Abwehr des undemokratischen Zwangsbeitrags.

• Insiderinformationen von Olaf Kretschmann, der vor dem Oberverwaltungsgericht ein Verfahren führt.

• Am GEZ-Tropf hängen ganze Heerscharen von parasitären Nutznießern. Warum sollte sich aus ihrer Sicht irgendetwas ändern.

• In der DDR sowie im Dritten Reich gab es keinen voraussetzungslosen Zwangsbeitrag für Radio und Fernsehen. Warum gibt es ihn in der angeblich demokratischen Bundesrepublik?

• Warum Intendanten mehr verdienen als die Bundeskanzlerin.

• Warum nur ein geringer Teil der 8,3 Milliarden Einnahmen dem Fernsehprogramm zugutekommt.

• 4,9 Millionen Menschen setzen bereits ein Zeichen und zahlen den Zwangsbeitrag nicht. Warum ist das System mit der Titanic vergleichbar, die kurz vor dem Untergang steht?

• Konkrete Anleitung, wie wir uns zur Wehr setzen können.

Leistet auch Ihr Zivilcourage und empfehlt das neue Buch, die GEZ-Lüge weiter, damit noch mehr Menschen die wahren Hintergründe des untergehenden GEZ-Systems erkennen.

Buch „Die GEZ-Lüge“ vorbestellen

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich