Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3SpeakYouTube

Axel Klitzke: Von Assuan bis Gizeh – Archäologische Phänomene Ägyptens


30. Oktober 2019

Jeder kennt die monumentalen Pyramiden in Ägypten, die laut offizieller Lehrmeinung vor circa 4 500 Jahren als Grabstätten für die Pharaonen errichtet wurden. Der Dipl.-Ing. Bau-Ing. Axel Klitzke widerspricht dieser Theorie: Durch seine in jahrzehntelanger Pyramidenforschung gewonnenen Erkenntnisse stellt er die Dogmen der modernen Archäologie in Frage. Seiner Meinung nach sind die Pyramiden weit älter als bisher angenommen, zudem weisen sowohl sie als auch viele andere ägyptische Kulturgüter wie Vasen, Schalen oder Skulpturen hinsichtlich ihrer Bearbeitung eklatante Ungereimtheiten auf.
Waren die Bewohner des Alten Ägyptens technologisch tatsächlich in der Lage, diese gigantischen Bau- und Kunstwerke ganz alleine zu erschaffen? Oder hatten sie etwa Hilfe von außen? Die damals verwendeten Maßsysteme wie beispielsweise das Dezimalsystem oder die Königselle stützen die These, dass die Menschen ein höheres Wissen empfangen haben. So spielte bei der Errichtung der Pyramiden die heilige Geometrie eine zentrale Rolle: Demnach waren die Pyramiden entgegen der Ansicht der Schularchäologie keine Grabstätten, sondern ein Ort zur Einweihung in die Mysterien. Pyramiden sind daher auch noch heute Stätten, wo ein höheres, kosmisches Wissen verborgen ist (dasselbe gilt beispielsweise auch für Angkor Wat in Kambodscha oder Teotihuacán in Mexiko).

Im Gespräch mit Robert Stein stellt Axel Klitzke archäologische Phänomene vor, die die Geschichtsschreibung, wie wir sie heute kennen, komplett auf den Kopf stellen.

Raum und Zeit: http://raum-und-zeit.com

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


1

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Bombi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bombi
Bombi

Sehr interessantes Thema,
vor allem von Der Dipl.-Ing. Bau-Ing. Axel Klitzke sehr gut hinterfragt und gut dokumentiert!
Wer hat sich schon mal mit „The Law Of One“ auseinandergesetzt?
„Alpha Vuk“ übersetzt derzeit die Originalmanuskripte einen nach den anderen, bitte mal das auch anhören.
Da gibts so einige erstaunliche Parallelen…

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich