Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: YouTube

Photosynthese und Klimapolitik – Prof. Dr. sc. Nat. Karl-Hermann Steinberg


1. Oktober 2020

Unstrittig ist, dass sich die durchschnittliche Temperatur der Atmosphäre seit 1860 um ca. 0,8°C erhöht hat. Umstritten sind die Ursachen dafür. Am heftigsten wird von vielen, auch von der deutschen Klimapolitik, das Kohlendioxid dafür verantwortlich gemacht. Besonders stark wird die industrielle Tätigkeit in Haftung genommen. Der Meinung viele Wissenschaftler, dass das Kohlendioxid nur einen kleinen Anteil an der globalen Erwärmung hat, wird totgeschwiegen oder verunglimpft.

Wertet man die seriösen wissenschaftlichen Veröffentlichungen und auch die letzten Bericht des Internationalen Panel of Climate Convention (IPCC) aus, kommt man zu einem anderen Ergebnis: Nur etwa 8% des aktuellen Treibhauseffekts sind überhaupt auf CO2 zurückzuführen, davon auf die industriellen Aktivitäten seit 1860 ca. auch nur ein Drittel. Das heißt, mit den gealtigen Aufwendungen für den „Klimaschutz“ durch CO2 Emissionsminderung (Plan Eu 1 Billion € bis 2030) könnte man maximal nur 3% des aktuellen Treibhauseffekts vermindern.

Kohlendioxid ist das Lebensgas, es gäbe kein höheres Leben auf der Erde ohne Co2, keine Pflanzen, keine Tiere und keine Menschen. Die Photosynthese CO2 + H2O + Sonnenlicht liefert Glucose (Biomasse) + O2 ist die natürliche Grundlage unserer Exitenz. Kein Sonnenlicht – kein Pfanzenwachstum, kein Wasser – kein Pflanzenwachstum, kein CO2 – keine Meschheit. Die fast 8 Milliarden Menschen atmen jährlich mehr als 5 Milliarden tonnen Co2 (von 40 Milliarden tonnen isngesamt) aus.

Die Klimapolitik muss diese Faktoren berücksichtigen. Würde man die Waldfläche der Erde um die Hälfte vergrößern, würde alles Co2 das seit Anfang 1860 durch die Industrie emittiert wurde, wieder eingebunden. Der Wald muss bleiben. Mikroalgen binden seit ca. 2 Milliarden Jahren ständig 50% des Co2 durch Photosynthese aus der Atmosphäre ein. Die Gewässer müssen sauber bleiben. Die Erde muss grün bleiben. Die Wüstenbildung muss gestoppt werden.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhältst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhältst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


1

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
pinocchio Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
pinocchio
pinocchio

akustisch nicht zumutbar, schade.

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich