Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Energiewende am Ende? – Zahlen, Daten, Fakten zum Klimawandel – Robert Stein (Regentreff 2018)


8. November 2018

Der Schutz unserer Umwelt ist eines der größten und drängendsten Probleme unserer Zeit. Wenn wir unseren Nachkommen einen lebenswerten Planet hinterlassen wollen, dann müssen wir jetzt handeln!

Riesige Plastikteppiche treiben in unseren Meeren, wir roden Waldflächen in gigantischem Ausmaß, wir entsorgen Gifte in der Natur und wissen nicht wohin mit unserem gefährlichen Atommüll. Ein großes Artensterben hat längst begonnen. Doch all dies wird von dem riesigen Thema CO2 und Klimawandel in den Hintergrund gedrängt. Dabei ist dieses eines unserer geringsten Probleme, wenn es denn überhaupt eines ist, findet Robert Stein. Diese Meinung hat er nicht explizit, sondern zehntausende Wissenschaftler sind der gleichen Ansicht. Ihr Problem: der alles dominierende Weltklimarat bestimmt den öffentlichen Diskurs. In diesem Vortrag zeigt Robert Stein nicht nur die Methoden, Propaganda und Fälschungen mit denen in der Klimawissenschaft gearbeitet wird, sondern er nennt Zahlen, Daten und Fakten zum CO2 und Klimawandel, welche von unabhängigen Wissenschaftlern publiziert werden.

Auch die deutsche Energiewende nimmt er dabei aufs Korn, welche in der restlichen Welt belächelt wird. Anhand von Beispielen zeigt er die Absurditäten der deutschen Klimapolitik auf. Das es langfristig einer Energiewende bedarf, da ist sich Robert Stein sicher, nur mit dem deutschen Weg kann er sich so gar nicht anfreunden.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


8

avatar
6 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
sonjawerler@gmail.comadmste99neubergerjoerg@aol.comkd@pritzens.degquell@skequell.de Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
sonjawerler@gmail.com
Mitglied
sonjawerler@gmail.com

SORRY FÜR DIE VIELEN SCHREIBFEHLER… Das ist sonst nicht mein Stil. Das Thema bringt mich allerdings immer SEHR in Wallung 😉

sonjawerler@gmail.com
Mitglied
sonjawerler@gmail.com

Ein dickes Dankeschön an dich Robert!!! Ich hatte auch schon so lange an dem Thema geforscht, weil ich angehende Erzieher in Ökologie unterrichte (SAPERE AUDE!) Die Diffamierungen und scheelen Blicke im Lehrerkollegium sind immer unbeschreiblich. Das Beste ist noch, wenn ich süffisant belächelt werde – natürlich NUR vom Bildungsbürgertum… Es gäbe noch viele Anregungen zu deinem wunderbaren Vortrag – oder mach’s doch als Fortsetzung zum nächsten Jahr :-)) – DAS beste Argument für die Energiewende wäre ja im „Grünensprech“ dann (siehe 1.1.-Effekt): Wenn alle Menschen demnächst zu Hause blieben, nicht mehr arbeiten gehen würden, wäre die Energiewende zu 100 %… Weiterlesen »

neubergerjoerg@aol.com
Mitglied
neubergerjoerg@aol.com

Der Vortrag bis zur Energiewende ist sehr gut.Ich habe über CO2 die gleichen Falschdarstellungen herausfinden müssen. Leider nimmt R.Stein keine klare Stellung zur Atomenergie. Dafür oder dagegen ? Ich bin absoluter Gegner von Atomenergie . Es ist mir aber bewußt das die Alternatieven nicht ausreichen oder schlecht sind . Ich habe mir von R.Stein (den ich sehr schätze) eine klare Aussage erwartet. Mit Solar auf Dächern abgespeist zu werden ist doch etwas billig . Ölvereklebte gegen zerfetzten Vögel gegenzurechnen ist auch eher Bildzeitung . Eine Bitte an Dich R.Stein; beschädige Deine gute Arbeit nicht mit solchen Darstellungen . Trotz meiner… Weiterlesen »

kd@pritzens.de
Mitglied
kd@pritzens.de

Ein sehr überzeugender Vortrag. Schade nur, das er leider nicht die Verbreitung finden wird, die er verdient hätte – daher werden viele,viele Menschen leider weiter an den Unsinn glauben, den der Mainstream ihnen pausenlos eintrichtert. Umso erstaunlicher und bewundernswerter sind Menschen wie Robert Stein, die mit viel Engagement immer wieder versuchen, die Aufklärung voranzutreiben. Dafür vielen Dank!!!

gquell@skequell.de
Mitglied
gquell@skequell.de

Ich finde den Vortrag wirklich gut, aber, bitte überprüft noch einmal die Zahlenangaben:
27 Minute sind 45 Billionen US-Dollar
40 Minute sind 2,3 Billionen Tonnnen (statt kg)
insgesamt sind die Zahlen aber korrekt 🙂

Heino
Mitglied
Heino

Ein hervorragender Vortrag, der so wohl nie an anderer Stelle ausgestrahlt werden wird. Dieses ganze hergeleitet hat Hans Werner Sinn in einem vor einiger Zeit gehaltenen Vortrag, der mir abschließend oder auch final die restlichen Sandkörnchen aus dem Getriebe gespült hat, die mich immer wieder etwas verunsichert haben.

Vielen Dank und WEITER SO, auch im ganzen NUOVISO-Team !

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich