Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3SpeakYouTube

Das Rätsel des Monolithen – Mystery Files #13


1. Dezember 2019

Diesmal gibt es wieder etwas aus der Rubrik: Dinge, die es nicht geben dürfte. Lars A. Fischinger zeigt in Mystery Files Ausgabe Nummer 13, einen Monolithen tief unter der Erde. Doch wie ist dieser massive Gesteinsbrocken dort hin gekommen? Der Schacht selbst, welcher hinunter führt in ein Grabgewölbe, wo sich der Monolith fein säuberlich verbaut vorfindet, ist viel zu eng.

Waren hier Außerirdische am Werk? Wurde der Stein dematerialisiert oder verflüssigt zum Einbau? Oder gibt es noch eine weitere mögliche Erklärung?

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


7

avatar
6 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
Alex 66t-signchrismichaelT_Raithel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alex 66
Alex 66

Am logischten wäre wenn das nicht alles homogenes Material ist sondern verfüllt wurde,dass das vorher eine große,tiefe Baugrube war. Man hat den Monolithen dann runter gebracht als noch genug Platz war und den Rest ringsrum gebaut und nur einen kleinen Zugangsschacht übrig gelassen. Das haben die damals nicht für Besucher konzipiert…. das sollte ja für immer und ewig zu bleiben. Levitation, Dematerialisierung? Ja man kann drüber spekulieren. Wenn man an verschiedenen Orten der Welt sieht,daß Steine von 200-400 t verbaut wurden kann man tatsächlich an Levitation vermuten. logischerweise würde man sowas nicht machen wenn man nicht eine Technologie gehabt hätte… Weiterlesen »

chris
chris

Immer wieder faszinierend was Steinbauten in Ägypten und Südamerika angeht.
Härteste Steine die nicht nur glanzpoliert wurden sondern auch sceinbar verlustfrei zerschnitten und wieder sauber aufeinandergesetzt, Mauern die ohne Mörtel erdbeebenfest stehen, seit Jahrtausenden…
Das Wissen alleine für die Architektur muss schon enorm gewesen ein, ganz zu schweigen von der Logistik…
Wir kriegen heute nichtmal Flughäfen fertig oder schaffen es Tunnel zu graben ohne dass Stadtarchive einstürzen…
Vielleicht sollte man Ägyptenbesuche zum Pflichtprogramm für Architekturstudenten machen 😉

michael
michael

Ich finde die Theorie, dass Ausserirdische, (oder eine frühere Zivilisation) dafür verantwortlich sind, wesentlich logischer und schlüssiger als den Unsinn, den Archäologen uns erzählen. 🙂

T_Raithel
T_Raithel

Ich denke das Problem liegt darin dass wir immer denken die Blöcke und Monolithen seien als ganzes transportiert worden.
Eine sinvolle Erklärung zu all den Bauten in Ägypten liegt in der Herstellung von Geopolymer.
Die Arbeit von Prof. Joseph Davidovits zeigt viele Beweise dafür auf.
https://www.youtube.com/watch?v=_w8O0O6WsFg

jamal hill
jamal hill

faszinierend

poerschke-ralf
poerschke-ralf

Ich war im November 2018 auch dort in Saqqara an den Schächten (allerdings nicht unten) und habe mir diese Fragen auch gestellt. In dem Buch von 1900 ist ja in den vertikalen Schnittzeichnungen ein großer Schacht über der gemauerten Kammer mit Auffüllmaterial dargestellt. Er wurde also nachträglich verfüllt (wenn man tatsächlich „nicht gewachsenes Material“ nachweisen kann), und der kleine Schacht diente als Zugang. Aber die eigentliche Frage ist ja, dass dieser tonnenschwere Deckel dazu gedacht war auf die „Bodenwanne“ abgesenkt zu werden, wenn der Einweihungskandidat darin liegt. Und ihn danach natürlich auch wieder heraus zu lassen. Dann hätte man die… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich