Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Regentreff 2014 – Die politische Weltlage – Wolfgang Effenberger

15. November 2014
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

fbshare

Gibt es Parallelen zu 1914? Droht ein Weltkrieg oder lässt der Druck der USA auf Russland und China Gegenkräfte und damit die Hoffnung auf eine multipolare Friedensordnung entstehen?

Seit dem 11. September 2001 führen die USA und ihre Willigen unter dem Vorwand den Terrorismus zu bekämpfen Kriege entlang der historischen Seidenstraße. In Wirklich geht es der US-Administration um die Umsetzung ihrer hegemonialen Ziele, wie sie sie bereits im Seidenstraßenstrategiegesetz (1999/2006) formuliert haben. Inzwischen werden auch die US-Stützpunkte im pazifisch-asiatischen Raum ausgebaut. Doch China, Indien und Russland bilden mit zusammen mit Brasilien und Südafrika (BRICS-Staaten) inzwischen enorme politische und vor allem wirtschaftliche Gegenkräfte.

Über die aktuelle politische Weltlage referierte Buchautor Wolfgang Effenberger auf dem Kongress für Grenzwissen 2014.

Die komplette DVD „Kongress für Grenzwissen bestellen“

Slider