Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3SpeakYouTubeBitChute

Remanzipation: Aus für ALBAs Cheerleader


11. Oktober 2019

Der Basketballverein Alba Berlin lässt ab der neuen Saison keine Cheerleader mehr bei den Spielen auftreten. Der Verein begründet diese Maßnahme damit, „dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nich mehr in unsere Zeit passt.“

Was sagt das über unseren Zeitgeist? Geht es hier um den Schutz und die Würde der Frau? Ist Tanzen und Akrobatik in leichter Kleidung sexisitisch? Die Cheerleader selber weisen ein solches Bild vehement von sich.

Wie steht’s dann um andere Sportarten wie Beachvolleyball oder um Karnevalstänze, sind die dann auch bald nicht mehr zeitgemäß? Vom Showbusiness (und nichts anderes ist der Profisport) ganz zu schweigen.

In welche Richtung verschieben sich hier gesellschaftliche Normen, ist das Ausdruck einer neuen Prüderie, oder versucht man zu vermeiden, die Gefühle religiöser Menschen zu verletzen?

In den 60’er Jahren kämpfte die Frauenbewegung noch um den Minirock und schulterfreie Kleider, nun droht ein Rückfall in längst überwunden geglaubte sittliche Normen vergangener Zeiten.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


24

avatar
16 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
15 Kommentatoren
Matthiaslehner.sabineRolandMartinaIngo aus dem Hause Krüger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Matthias
Matthias

Republik war gestern

Danke das du dieses Thema behandelt hast !!
Gegenteil beim Beachvolleyball gibt es Zeit letzten Jahr eine Regel das der Bikini Unterteil nicht breiter als ich glaube 13 cm sein darf also das man ja nicht zu viel Stoff am Po hat?! Steht zwar im Kontrast zueinander aber ist mir dazu eingefallen^^

Danke für das super video

Martina
Martina

Die Frage nach dem Warum, lässt sich m.E. nicht einfach beantworten. Ich sehe es vereinfacht ausgedrückt so: Wir stehen ganz allgemein betrachtet gesellschaftlich vor einer Umformung, bei der neben Migration auch Religion und ganz besonders die „Geschlechterrollen“ im Fokus stehen. Wenn man diese Umformung = Einheitsgeschlecht, Einheits – Ethnie, Einheitsreligion tatsächlich umsetzen will, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als Chearleading zu verbieten, es sei denn, man käme auf die Idee, den Sport mit männlichen Chearleadern aufzupeppen,oder? An dieser Stelle sei kurz erwähnt, dass es auch gemischte Chearleadergruppen gibt und auch rein männliche. Wobei männliche Chearleader klischeehaft oft schwul sind.… Weiterlesen »

Ingo aus dem Hause Krüger
Ingo aus dem Hause Krüger

Dieser ganze Genderwahn „Kot****“ mich sowas von an. Ich denke das das auch wieder nur ein steinchen der Genderidioten ist. Um gegen solche Machenschaften an zu gehen, bleibt uns doch nur eine Verfassunggebende Versammlung (die wurde übrigens schon 2016 rechtswirksam gestellt). Infos bei DDBRadio.org

r.kosie
r.kosie

1a sendung. Die Farm der TIERE .So ist das system auf gebaut

Heiko
Heiko

Für unseren Kulturkreis ist da nichts anrüchig , wir sind Tollerrant und Erfreuen uns daran. Hier geht es nicht um uns Europäer, um es deutlich zu sagen, für Muslime ist das vollkommen Inakzeptabel. Nur darum geht es, leichtbekleidete Frauen werden in Zukunft überall aus der Öffentlichkeit verschwinden. Und gerade Berlin ist der Vorreiter der Islamisierung und sagt bitte nicht das ist Unwahr , es ist einfach so , dann kann man es auch Aussprechen.

Roland
Roland

Wozu soll das Herumgehopse denn gut sein?
Für mich ist es etwas, was flüssiger als Wasser ist: Überflüssig.
Und gut, dass das wieder verschwindet.

Das hat aber nichts mit Frau und ihren Werten zu tun, sondern es ist schlicht nervig.

Helga
Helga

Während meiner Abi-Zeit vor über 20 Jahren hat ein etwas jüngeres Mädel mich für ihren Cheerleader-Verein anzuwerben versucht. Ich habe dankend mit der Begründung abgelehnt: „Ich will mich nicht zum Objekt degradieren lassen!“. Soweit hatten die 68er mich ja aufgeklärt. Ist die Geschichte der „Tanzmädchen“ nicht darauf gebaut, den starken Kerlen das spaßige Kribbeln für ihre eigene Darstellung zu versüßen? Ist es nicht eher vergleichbar mit den Boxenludern beim Formel Eins? Oder den Pole-Dancerinnen im Club? Natürlich möchte ich der sportlichen Seite dieser weiblichen Sportarten nichts absprechen. Frauen sind schön und dürfen ihre Schönheit zeigen. Sie dürfen genauso auch die… Weiterlesen »

birhil
birhil

Mir ist noch ein Gedanke gekommen: Was ist denn dann mit Stangentanz (also ganz nackt an der Stange zu tanzen) oder mit dem Viertel St. PAULI oder anderen Vierteln in Hamburg??? Ach, stimmt ja, das ist ja spezielle Dienstleistung für die Herren dieser Welt, wie konnte ich dies nur vergessen….das darf deswegen natürlich auf gar keinen Fall abgesschafft werden….., aber die harmlosen Cheerleaderinnen, die müssen weg….ich glaube mal wieder, dass ich die Kotzschüssel brauche…..

birhil
birhil

Ganz ehrlich, ich habe Cheerleading (ist so von Amerika „rübergeschwappt“) schon immer als affig empfunden…., aber die Argumentation dagegen hat wirklich etwas Scheinheiliges für mich und ich frage mich halt, was als übernächstes kommen wird…..wird das Frauenwahlrecht wieder zurückgenommen???

Erst wird das Weibliche abgeschafft und dann die Rechte der „verschleierten“ weiblichen Wesen….vielleicht sollten wir dies nicht vertiefen, sonst materialisiert sich dies schneller als wir glauben…..

anja.schulze11
anja.schulze11

Den Frauen wird die Mündigkeit abgesprochen. Sie haben sich schließlich für den Sport entschieden und machen das freiwillig. Ausserdem ist dort körperliche Kraft, Koordination und Konzentration ausschlaggebend. Und warum sollen Frauen nicht nebenbei zeigen, dass sie gut aussehen.Dieser Stolz spiegelt sich meines Erachtens in den Klamotten wieder.

sequoina
sequoina

da kannst Du schon recht haben mit „vorauseilend“- (( und die ganzen Mullahs freuen sich, daß die Mädels bald im Kopftuch rumrennen-und Mänteln,Vogelscheuchen all over))
..sorry ich find das nur noch falsch, was in diesem verklemmten Land abläuft-Bevormundung und Regeln an jeder Ecke.und wir alten Frauen haben einst vor langer Zeit ein bißchen Freiheit und Gleichheit,Selbstbestimmung erkämpft.
gut gesehen, daß uns da wieder ein Stück Freiheit verlorengeht
sang-und klanglos- begleitet vom Schweigen der Lämmer

hherwig
hherwig

Guter Beitrag, Frank, besonders der Hinweis auf Beach-Volleyball ist passend. Die Damen dort sind wirklich leicht bekleidet, und da kam noch niemand auf die Idee zu fordern, das jetzt zu ändern. Ja, wenn das jetzt der neue Zeitgeist sein soll,dann ist es ein wirklich alter Zeitgeist. Hin und wieder schlägt man Frauen ja heute noch tod um ihre Ehre zu retten. In diese Zeit will doch niemnd zurück, oder.

bitfra
bitfra

Bin völlig Deiner Meinung. Für mich ist das eine weitere Einschränkung der Freiheit. Eine Art von „Puritanertum“ und Sexualfeindlichkeit! Wir sollen doch jetzt angeblich tolerant und offen sein. Da war doch gerade vor kurzer Zeit der Christopher Street day, wo einige Leute, wie ich im Internet gesehen habe, sehr freizügig, für mich anstössig aufgetreten sind. Das ist in Ordnung, aber Cheerleader nicht?

Bine
Bine

Gut gesprochen Frank 👍

Ich als Frau ärgere mich über den Frauenschutz der Männer! Wir sind doch kein Beutetier das Schutzbedürftig ist. Gleichberechtigung heißt, wir sind nicht weniger wert. Also will ich auch nicht gegen meinen Willen beschützt werden. Ich ruf dann schon um Hilfe, wenn ich Hilfe brauche.
Ich finde es sexistisch Frauen vor sich selbst, also vor ihrer Weiblichkeit schützen zu wollen. In Wahrheit sind es dich genau diese Männer, die damit nicht umgehen können. Erbärmlich

kiba-ffm
kiba-ffm

Vor wem sollen sich denn die jungen Frauen schützen ? Vor geilen Männern ? Ist es dann nicht eine Übertragung und Verfestigung von männlicher Herrschaft ? Stell Dir vor, sämtliche junge Frauen hätten den Schwarz-Gurt in Karate, Ausbildung als normales Schulfach ab der 5.Klasse. Das würde die Welt verändern. Da wären die herablassenden Diskussionen beendet ? Ach so, muslimische Frauen dürfen das nicht, sie sind ja das „Saatfeld“ ihrer Männer. Zitat: „Frauen müssen sich für ihre Männer sexuell jederzeit zur Verfügung halten.“ Aha – da stört der Schwarz-Gurt, weil dann Männer zu schwach sind. Und die Berliner Politik hilft ihnen… Weiterlesen »

info
info

Dann darf auch kein Turniertanz mehr veranstaltet werden!

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich