Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: YouTubeYouTube Backup

LSD für Schaltkreise? frank & frei


28. Juni 2019

Die außergewöhnliche Weltsicht der kalifornischen Hippies der 60’er
Vor Kurzem bastelt ein Mann an einem Buchla-Synthesizer aus dem Jahr 1966 und fällt in einen Drogenrausch. Untersuchungen sollen ergeben haben, dass Teile des Instruments mit LSD eingerieben waren.
Der Elektropionier Don Buchla war in den 60’ern Teil der counterculture rund um die Berkley-Universität der Bay-Area in Kalifornien. Dort befand sich das Epizentrum der LSD-Enthusiasten, die hofften, mit der psychoaktiven Substanz den Kurs der Menschheit zu verändern und die Welt zu retten.
Glaubten diese Leute, den psychoaktiven Effekt auch auf technische, elektronische Hardware ausdehnen zu können? Klingt wie eine verrückte Drogenidee. Doch war es genau die selbe Szene, welche das Konzept des personal computers und die Vision des Internets entwickelte und die Fundamente für Silicon Valley und die IT-Branche legte.

 

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


4

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
LuisJokermanOceansoulbirhil Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Luis
Luis

…der Anthroposoph R. Steiner spricht schon Anfang der 1900 Jahre von beseelten Maschinen…Mechanischer Okkultismus wäre hier auch ein Stichwort…John Ernst Worrell Keely…

bernhard
bernhard

In dem KPIX-Fernsehbericht hieß es, er hat ein Lösungsmittel draufgesprüht und dann angefangen zu kratzen. Nun haben manche Reiniger-Sprays DMSO als Inhaltsstoff. Also ist es möglich, dass der Trägerstoff DMSO, der dafür sorgt, dass alle mitvorhandenen Substanzen leichter ins Körperinnere gelangen, eben diese Trägerfunktion übernommen hat und das LSD durch die Haut transportiert hat. DMSO und MgCl („Magnesiumöl“) bringt mehr Magnesium in den Körper als MgCl allein, was ja über die Haut gut aufgenommen wird. Das mal als Beispiel. Der Gedanke, dass der Fluch des Pharao chemischen Ursprungs sein könnte, ist erstmal faszinierend. Allerdings müssten die entsprechenden Todesfälle dann zeitnah… Weiterlesen »

Oceansoul
Oceansoul

Hallo Frank, also LSD kann definitiv auch über die Haut aufgenommen werden. Ich habe mit Anfang 20 selber viel LSD genommen, ein Kollege damals hat sich einen LSD-Trip sogar ins Auge gelegt.

birhil
birhil

Wow – echt abgefahren…., aber interessante These! Geräte sollen auch so etwas wie ein Bewußtsein haben – von dem Aspekt her betrachtet, könnte doch etwas dran sein….

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich