Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: YouTubeBitChute

Nichts ist, wie es scheint! Oder doch nicht? – BarCode mit Ansgar Schneider


12. September 2019

Als vor 18 Jahren in New York und Washington das World Trade Center und das Pentagon brannten, wurden die Weichen der Geschichtsschreibung neu gestellt.

Doch es gibt bis heute Kritiker der offiziellen Darstellung der Ereignisse. Zu diesen gehört auch Ansgar Schneider. Die Aufarbeitung des Einsturzes von WTC-7 sei bis heute nicht wissenschaftlich aufgeklärt. Alle vorhandenen Fakten deuten auf eine kontrollierte Sprengung dieses Gebäudes hin, welches in den späten Nachmittagstunden des 11. Septembers 2001 ebenfalls in sich einstürzte – und das im freien Fall, ohne selbst von einem Flugzeug beschädigt worden zu sein.

Im BarCode sprechen Ansgar Schneider, Robert Stein und Julia Szarvasy über die immernoch unaufgeklärten Ungereimheiten von 9/11.

 

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


13

avatar
11 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
MartinaPetergast auf erdenberndpaulwillijamal hill Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Martina
Martina

Ich möchte eine Lanze für Herrn Ansger Schneider brechen, mehr Empathie würde Fr. Julia Szarvasy sicherlich weiter helfen: Die „unständliche“ Ausdrucksweise ist dem Bemühen geschuldet, sich präzise und unmissverständlich korrekt auszudrücken, ohne missverstanden zu werden. Das ist auch der Grund für seine nachträgliche inhaltliche Ergänzung, i.S. einer Korrektur. Herr Ansger ist kein oberflächlicher Mensch und achtet bewusst auf Korrektheit seiner Aussagen. Natürlich ist das für Rezipienten eher anstrengend und nicht die leichteste Muse, wie man auch unschwer an Körperspache und Mimik von Fr. Julia Szarvasy ablesen kann. Aber etwas mehr Geduld und Wertschätzung diesem Bemühen ggü., wäre in unserer eher… Weiterlesen »

Peter
Peter

hab es grad mal geprüft, Ansgar Schneider hat noch keinen Eintrag bei Psiram, nur sein Verleger

gast auf erden
gast auf erden

was wäre wenn morgen die Tagesschau berichten würde das weltweit Scheinwerfer vom Himmel fallen . . . Selbst wenn erzählt wird das alle offiziellen Erklärungen von 9/11 falsch sind – gehen übermorgen doch alle zur Arbeit und machen weiter wie eh und je . . .

berndpaulwilli
berndpaulwilli

Ich denke, dass die Thermitspuren durch die Sprengung der Stahlträger der Gebäude entstanden sind, um den simulierten Flugzeugeinschlag, den live keiner wirklich gesehen hat und der in den zeitversetzten Fernsehbildern erst zu sehen war, erklärbar zu machen. Aber nicht für die Sprengung der gesamten Gebäude. Das wäre logistisch wohl kaum möglich gewesen. Kein aus überwiegend Aluminium bestehendes Flugzeug hätte so butterweich in ein Stahl bewehrtes Gebäude eindringen können, wie es uns gezeigt wurde. Vor allem die Tragflügel bis zur Spitze (!) nicht, da wären Trümmerteile herabgefallen. Beim Pentagon gab es solche Einschläge der Tragflächen und der Triebwerke nicht zu sehen.… Weiterlesen »

jamal hill
jamal hill

Hahaha geil hab ich mich weggeschmissen 😀
herrn schneiders deklaration passt so gut auf die alte butterbirne ey herrlich 😀

Heino
Heino

Mit dieser Sendung habt ihr mich wieder ein ganzes Stück versöhnt, vielleicht war es nicht Julias Thema oder einfach nur ein schlechter Tag, sie wird es wissen. In der hier aufgefahrenen Kombination war es ok.
Für mich ist kaum etwas Neues herausgekommen, den streckenweisen Vergleich mit Michael Butters Buch hingegen war sehr interessant und bestätigt meine Aussage im Kommentar des Interviews Julia Szarvasy – Ansgar Schneider bzgl. der Vernachlässigung von Variabelen und dessen Ergebnis.
Mal schauen, was ich mit dem Buch mache, es gibt beim Verlag ja einen „Blick ins Buch“. Vielleicht wird dann wieder mein wissenschaftlicher Hunger geweckt.

Nico.Friedri
Nico.Friedri

Ich denke auch, dass an der Hohlerde etwas dran sein könnte. Ich habe die Pole nicht gesehen oder auch den Erdkern und hab immer an die Schulwissenschaft geglaubt. Doch über die Jahre kamen mir einige Dinge merkwürdig vor. 1. das die Flüssigkeit im Innern (Stein, Metall usw.) nicht der Fliehkraft erliegt und das 2. im Mittelpunkt ein Kristalliener Kern sein soll, der sich trotz zentrifugaler Bewegung stehts in der Mitte befindet. 3. Die Temperatur will mir nicht klar werden. Wie kann im inneren in unbelebten Material, tausende Grad Celsius herschen, wenn die Standarttemperatur im All -278 Grad ist, besonders wenn… Weiterlesen »

Keazy
Keazy

Mir hat die Runde sehr gut gefallen. Ich würde mich freuen, wenn Ansgar Schneider noch häufiger zu Gast sein würde. Danke für die gute Arbeit!

janke
janke

Begleitend zum Diskurs möchte ich ein par Gedanken und „eigene“ Meinungen zwischen werfen: -ca. min 4: „die Erde ist hohl“ –> natürlich ist die Erde nicht hohl! Sondern es existieren Hohlräume im inneren der Erdschichten, welche „auch“ von intelligenten Lebewesen bewohnt werden, die nicht erst vor kurzem diesen Lebensraum für sich nutzen! (siehe hierzu die Tagebücher von Alf Jasinski – aka „Thalus von Athos“ und seiner Witwe Christa Laib-Jasinski auf „Garten Weden-Verlag“) -Verschwörungstheorie (VST): grundsätzlich ist hier festzustellen, das Themen dieser Rubrik keinen echten Bezug zu irgendeinem anerkannten wissenschaftlichem Zweig zu haben scheinen! Nicht Physik, Mathematik, Chemie, Biologie, Geologie, Theologie,… Weiterlesen »

Roland
Roland

Hallo Julia, Freunde kann man nicht verlieren. Die meisten Menschen haben ihr ganzes Leben lang keinen Freund. Denn Freunde sind extrem selten. Sie werden immer zu Dir stehen, dich nie verlassen. Vor allem dann, wenn es holprig ist bzw wird. Was Du verloren hast, sind nur Bekannte. Und die hat jeder im Überfluss. Das sind die, die bei Dir sind, wenn alles glatt läuft. Aber verschwinden, wenn es nicht mehr glatt läuft. Freunde halten auch unterschiedliche Meinungen aus. Nach schwerer Krankheit ist mir einer (Freund) geblieben. Alle anderen (Bekannten) sind verschwunden. Übrigens mal wieder Danke für diese Runde. Der Ansgar… Weiterlesen »

sdgbwr
sdgbwr

Ziemlich verwirrende Diskussion. Zu viele Themen durchaus tiefgründig angegangen und schnell an der Oberfläche verendet. Schade. Hängenbleiben werden so leider nur ein paar Schlagworte und „Siehste, sag ich doch schon lange!“ M.E. wäre es wichtig, nicht Ergebnisse kritischen Denkens zu vermitteln, sondern die Methoden kritischen, logischen und wissenschaftlichen Denkens immer wieder zu wiederholen, auch die Fallen, in die man da tappen, kann sollten möglichst umfassend bekannt sein, damit auch der letzte regelmäßig merkt, wenn, wann und wo uns Unsinn erzählt wird, wenn vom eigentlichen Thema abgelenkt wird, wenn uns nicht Fakten sondern Meinungen vermittelt werden. Die Schlüsse werden dann nicht… Weiterlesen »

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich