Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren
Verfügbare Videoplayer: 3SpeakYouTubeBitChute

Massenproteste in Chile: Was wir in den deutschen Medien darüber NICHT erfahren


11. November 2019

Die Demonstrationen in Chile machen weiterhin Schlagzeilen, nur erfährt der deutsche Leser nichts über die Hintergründe. Und das aus gutem Grund, wie eine Analyse zeigt.
Wer die Vorgeschichte nicht kennt, der kann die aktuellen Ereignisse nicht verstehen. Die massiven Proteste in Chile haben in der Tat eine wirklich lange Vorgeschichte, die den Konsumenten der deutschen „Qualitätsmedien“ aber nicht erzählt wird. In Chile geht es keineswegs um die Politik der aktuellen Regierung oder um den aktuellen Präsidenten. Die Gründe liegen weitaus tiefer und sind auch viel älter. Die Fahrpreiserhöhungen für die chilenische U-Bahn sind nicht der Grund der Proteste, sondern nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Daher will ich auf die Vorgeschichte eingehen.

weiterlesen: https://www.anti-spiegel.ru/2019/massenproteste-in-chile-was-wir-in-den-deutschen-medien-darueber-nicht-erfahren/

 

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


5

avatar
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
lhamakhanbirhilchrisdr.guntherJohannes Kramer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
birhil
birhil

DANKE Thomas Röper für die ehrliche Berichterstattung!
Meiner Meinung nach gibt es in Chile schon lange keine Mittelschicht mehr…..und wenn dies in Deutschland auch so weit kommen sollte, dann wird es auch hier tausende Menschen geben, die auf die Straße gehen….., deswegen gab und gibt es Mittelschichten in Ländern, um die Menschen zu „befrieden“, um sie ruhig zu halten, damit sie gefälligst mit Brot und Spielen zufrieden sind…!

chris
chris

Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dumme ist….

dr.gunther
dr.gunther

In dem ansonsten sehr guten Beitrag fehlt noch ein Aspekt:

Zinsen sind in Chile viel hoeher als in Deutschland, vor ein paar Jahren war ich in Chile und in einer Bank hingen Zinssaetze fuer Kreditkarten aus, 50% sind dort normal. Die Wechselkurse von Peso zu (T)Euro sind relativ konstant, es liegt also nicht an hoher Inflation.
Grosse Kredite werden haeufig in „UF“ aufgenommn was etwa einer Fremdwaehrung mit Inflationsindex entspricht. Das Einkommen ist normalerweise in Chilenischen Pesos was dann je nach dem zu 10% Zinsen fuehren kann. Das ist ein zusaetzlicher Weg wie das Land ausgepresst wird.

Johannes Kramer
Johannes Kramer

Sehr guter Beitrag, vielen Dank! In Chile und auch anderswo wird viel davon abhängen, dass die Menschen sich nicht verleiten lassen, zu gewalttätigen Protestformen zu greifen. Die Veränderung muss gewaltlos durchgesetzt werden oder sie wird überhaupt nicht kommen. Das Wort Revolution hört sich so schön an und lässt linke Herzen höher schlagen,heute jedoch würde jede gewaltsame Erhebung gegen das menschenfeindliche, neoliberale System von den Herrschenden niedergeschlagen werden.

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich