Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

The Science Illusion – Rupert Sheldrake


12. September 2015

Can the world be explained purely mechanistically? Do we really see ourselves as genetically programmed machines? Does consciousness actually come from the brain?

More and more people are dealing with the topic of consciousness. How so? We are living in a time when humanity is increasingly being driven by its environment. Driven by more and more pressure, existential fears, lack of time and loneliness. They are usually unaware of this, or simply can not rethink. But if we realize that our consciousness influences our reality, that is our life, then we can change that. Many people have already set out to learn more about how our consciousness works. For if we understand these, then we can positively influence our lives and ourselves become the creators of our reality.

Science is working hard to fathom awareness. BUT! Yes, here we have to critically question. How does our science work? Where are their limits? Does science not base its findings primarily on dogmas, ie beliefs? Does this make it a kind of new religion? The British scientist, Rupert Sheldrake, will address this issue during our journey. As seemingly naive child questions he formulates the dogmas, and returns them to science. He exposes the „obvious“ certainties in all their inadequacy. These contradict increasingly new and newest insights and theories of science itself – which still does not want to let go of its materialistic basis. Since the shock of quantum theory, more puzzles are piling up in physics, biology, medicine, and cosmology than certainties.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich