Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen? Registrieren

Von Wissenschaft zur Spiritualität – Andreas Beutel


15. September 2018

Andreas Beutel im Gespräch mit Anna Maria August.

Der Dresdener studierte nach seinem Abitur Automatisierungstechnik und danach eine Weile Physik. Er brach das Studium ab, weil ihn die Alternativwissenschaften mehr faszinierten: Tesla, Schauberger, UFOs Vorahnungen, Metaphysik. In der Geometrie fand er ein Gebiet, das ihn immer weiter in eine Wissenschaft hineinzog, auf deren Gebiet er heute tätig ist. Konsequent ging er der Frage nach „Was ist der Mensch?“, „Was ist Bewusstsein?“ Die Geometrie, dieses Urwissen der Schöpfung, der Urplan aller Dinge, war der Zweig der Wissenschaft, für den Andreas Beutel geboren war. „Die Geometrie ist vor der Erschaffung der Dinge, gleich ewig, wie der Geist Gottes selbst und hat in ihm die Urbilder für die Erschaffung der Welt geliefert“ (Johannes Kepler, Harmonices Mundi) Die Geometrie ist die Wissenschaft, mit der sich der Aufbau des Universums und der Materie beschreiben lässt. Mit Aufbau ist in diesem Falle nicht der rein materielle Aufbau gemeint, sondern vielmehr die der Materie zugrundeliegenden Informationsmuster bzw. die Schablonen auf denen die Information und Energie weitergeleitet werden.

In der gesamten Natur finden sich die gleichen Muster. Ob in der Sonnenblume oder im Kaktus, ob im Wasserwirbel oder in einer Galaxie, überall treffen wir auf das gleiche System von Informationen. Man könnte auch sagen, dass die Sprache der Welt die Geometrie ist, das Wort aber ist „LIEBE“

Da mit der Heiligen Geometrie eine Beschreibung der Schöpfung bzw. des Schöpfers stattfindet, ist diese Geometrie „Heilig“. Doch dabei blieb es nicht. Andreas Beutel suchte seinen Weg weiter in dieser Richtung: er verstand dadurch die “Blume des Lebens“, eine geometrische Form, die so viele Bedeutungen, Geheimnisse und Weisheit in einer so einfachen, geometrischen Figur vereint. Die einfachste Form aus sieben Kreisen, die im mittleren Kreis die sechsblättrige Blume entstehen lassen, ist auch gleichzeitig die Form des sich entwickelnden, ersten Keimlings eines neuen Wesens nach der dritten Teilung der Urzelle. Diese Blume des Lebens ist in allen Kulturen zu finden. Zu allen Zeiten. Alle Teile dieses Musters hängen zusammen und nur zusammen bilden sie das Muster, die feinen Fäden eines Netzes um den ganzen Planeten. Eingeweihte aus allen Zeiten waren sich dieser Verbindung bewusst und haben dieses Wissen in allumfassender Liebe gelebt.

Diese Liebe, dieses Netz und die Heilige Geometrie steht auch unmittelbar mit dem Herzen in Verbindung. In unserem physischen Herzen gibt es eine Kammer, die das Zentrum des Universums ist. Sie klingt durch viele Mythen hindurch, Symbole und Ikonen erzählen von ihr. Sie wird bezeichnet als der stillste Ort des Universums. In ihm ist alles gespeichert, was dein Leben ausmacht, wer du bist, wo du her kommst und warum du hier bist. Der Weg ins Herz zurück ist der Weg zurück auf die uralten Wege der Erleuchtung und der Liebe.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich