Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?

USA erpresst Irak, schützt ISIS und verhaftet Kritiker


2. November 2015

Die vielfältigen Verflechtungen der USA mit dem IS und ISIS wurden mittlerweile in großer Zahl aufgedeckt (siehe auch auf dem NuoViso-Kanal). Aktiv und passiv unterstützt die US-Regierung den Islamischen Staat mehr, als dass sie ihn bekämpft. Waffen werden an ISIS-Alliierte (wie die „Freie Syrische Armee“ und Al-Nusra-Front) geliefert. ISIS-Alliierte werden von den USA und Saudi-Arabien, Türkei und Qatar sogar finanziert.

Nun gerät Russland in die Kritik der US-Medien, berichtet Luke Rudkowski von wearechange.org, weil sie erfolgreich den ISIS bekämpfen. Und das obwohl Russland um Kooperation und Abstimmung mit den USA gebeten hatte – was die US-Regierung ablehnte. Und das auch obwohl die angeblichen Beweise für Zivilopfer der russischen Luftangriffe als gefälscht belegt wurden.

Noch drastischer: Die US-Stabschefs erpressten nun die Regierung des Irak, kein Bündnis mit Russland gegen den ISIS einzugehen. Und das obwohl der Irak bereits ein Geheimdienstabkommen mit Russland zur Bekämpfung des ISIS unterzeichnet hatte. Stattdessen drohten die US-Stabschefs: Entweder der Irak kündige seine Zusammenarbeit mit Russland auf oder der Irak werde von den USA als Feind betrachtet.

Und die Verbündeten der USA in der Region drohen nun sogar mit einem kompletten 3.-Weltkrieg-Szenario. Zum Beispiel sagt Qatar, dass sie und die Türkei und Saudi-Arabien intervenieren und Syrien und Russland bekämpfen und bombardieren werden.

Statt sich aber von unabhängigen Medienberichten zur Vernunft bringen zu lassen, geht die US-Regierung einen anderen Weg. Das Justizmininsterium wendet sich nun von der Verfolgung von IS-Straftaten ab und richtet seine Aufmerksamkeit auf sogenannte „Anti-Regierungsorganisationen“ in den USA. Diese werden vermischt mit dem Begriff „Anti-Regierungs- und Hass-Organisationen“ und beinhalten unter anderem auch Organisationen für freie Journalisten wie WeAreChange. Regierungskritikern wird in diesem Zuge Hass, Rassismus und Umstürzlerei vorgeworfen. Und das FBI beginnt schon Ermittlungen gegen derartige Gruppen.

Der positive Effekt ist die zusätzliche kostenlose Werbung und öffentliche Aufmerksamkeit von alternativen Medien. Und Luke Rudkowski bleibt zuversichtlich: „Die Wahrheit ist die Wahrheit. Und ich werde niemals aufhören, die Wahrheit zu berichten“.

mehr sehen


nuoviso unterstützen


Seit 2005 produzieren und veröffentlichen wir kostenlos investigative, außergewöhnliche und interessante Dokumentationen und Interviews.
Bitte unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich