Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Quo Vadis Europa? Andreas Popp (Wissensmanufaktur)


15. Oktober 2013

Vortrag von Andreas Popp auf dem Top-Info-Forum 2013 in Salzburg zum Thema „Quo Vadis Europa?“.  Andreas Popp vermittelt seine über 25 jährige Erfahrung als Dozent für Makroökonomie und Vorstandsvorsitzender heute in Vorträgen und als Buchautor. Der international bekannte Autor und „Klardenker“ hinterfragt und erklärt seit Jahren die Politik- und Wirtschaftswelt.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


5

avatar
2 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
nazihunterHubertus ViessmannHelmut NaterStefanAmselkönig Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hubertus Viessmann
Gast
Hubertus Viessmann

88% der Deutschen wollen den Genmais nicht.
Wenn zum Beispiel nur 10 % von diesen 88 % jeden Montag um Punkt 12:00 Uhr alle ihre Herdplatten, Backröhren, Bügeleisen, Haartrockner, elektr. Warmwasserspeicher usw. einschalten würden, hätten wir jeden Montag einen Blackout und der Genmais wäre Geschichte… und Mami etwas später dann auch!
Der Absolute Kracher wäre ja, wenn alle Nichtwähler am 25 Mai pünktlich um 18:00 Uhr die Republick „stilllegen“ würden. Wenn das organisiert werden könnte, das wäre der Hammer!
Mehr hier:
http://www.youtube.com/watch?v=mvx7vKMNvoo

geyer.sprachservice@t-online.de
Mitglied
geyer.sprachservice@t-online.de

@quo vadis Europa? Andreas Popp

So interessant ich die Thesen von Herrn Popp bisher finde, seine Schwurbel-Etymologie ist immer wieder grauenhaft. Damit disqualifiziert er seine Querdenkansätze. Schade.

Dieser Auftritt wirkt planlos. Quo vadis, wo soll’s denn hingehen? Peilung verloren.

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich