Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Harmonik und Urbilder in den Sternfiguren – Eine systematische Untersuchung

9. Juni 2018
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Der Sternenforscher Hartmut Warm, Autor der Signatur der Sphären, stellt seine neuen systematischen Untersuchungen zu den geometrischen Sternfiguren (Pentagramm, Hexagramm etc.) vor. In diesen Figuren findet sich sowohl ein verblüffender Zusammenhang mit dem Aufbau der Musik (z.B. Oberton- und Oktav-Struktur) als auch der harmonikalen Ordnung in unserem Planetensystem. Eine weitere Bestätigung der antiken Idee der Sphärenharmonie von Pythagoras bzw. der Welt-Harmonik Johannes Keplers (1619) , welcher geometrische Archetypen (Urbilder) zugrunde liegen. PowerPoint-Präsentation mit mitgeschnittenem Ton des Vortrags. Dauer knapp 1 Stunde, auch für Laien verständlich.

Weitere Info: www.keplerstern.de

Vortrag auf dem Harmonik-Symposion „Harmonik: Ein Beitrag zu einem neuen Bewußtsein“ Nürnberg, 21. – 22. April 2018

Slider