Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Geheimer Krieg: Wie Deutschland im Drohnenkrieg mitmischt


3. Dezember 2013

In gemeinsamen investigativen Recherchen haben der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und die “Süddeutsche Zeitung” aufgedeckt, wie amerikanische Militär- und Nachrichtendienst-Einheiten in Deutschland ein Drohnenprogramm aufgesetzt und Spionage betrieben haben. Damit steht fest: Folter, Entführung und Kampfdrohnen-Einsätze wurden auch auf dem Gebiet der Bundesrepublik organisiert.

Hier geht es zur Projektseite

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


3

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Steffen JurischÖl_SchleichSchmidt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steffen Jurisch
Gast
Steffen Jurisch

und wir haben Angst vor Terrorangriffen der radikalen Muslime oder anderen Irren??? Da erinnere ich mich an den Satz meines Chemielehrers vor über 35 Jahren der da lautete: Gott schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich alleine… Was machte die Polizei als er das CIA Quartier von einer öffentlichen Strasse, ohne Verbotsschilder zu missachten, von aussen filmte? Sie beschütze die die etwas zu verbergen haben… Ich will meine Steuergelder zurück haben, sofort, denn diese werden auch für den Scheiß ausgegeben. Erst wenn die deutsche Polizei wieder mich in meinem Land beschützt, die Deutsche Armee eine reine… Weiterlesen »

Öl_Schleich
Gast
Öl_Schleich

Wenn man genauer nach den durch Drohnen-Raketen Ermordeten recherchiert, dann wird deutlich die Angaben der ARD (20 Prozent Zivilbefölkerung) sind falsch. Es ist genau andersherum, denn höchstens 10 % der Ermodeten hätten in irgendeiner Weise „gefährlich“ für die Interessen des US-faschistischen Machtapparates werden können. Das bedeutet, man bringt dort nach und nach jeden um, der sich verbal, medial, demonstrativ, argumentativ und aufklärerisch gegen das US-Imperium wendet. Es ist ja bekannt, daß Worte gefährlicher als Waffen sind – aber für WEN ??!! # Genaugenommen ist die Trefferquote 100 % und jedes Opfer war Teil der Zuviel-Bevölkerung !! Allgemein: Terroristen sitzen jedoch… Weiterlesen »

Schmidt
Gast
Schmidt

…nicht nur, dass das Thema an sich schon traurig genug ist und wir Deutschen uns von den Amerikanern selbst in unserem Land an der Nase herumführen lassen und ausgegrenzt werden, während unsere Beamten sie dabei tatkräftig unterstützen, wissen viele dieser „Mitarbeiter“ gar nicht, was sie eigentlich da anrichten. 20% Kollateralschaden (während wahrscheinlich viele dieser „Terroristen“ [welch gemeine Erfindung der westlichen Welt!] gar keine waren, wie man an den Afghanistangefangenen erleben durfte!) und diese Dame, wie wahrscheinlich alle dort, vertreten die gehirngewaschene Auffassung, dass es „ein gewöhnlicher Job ist, bei dem man von 9-15 Uhr seine Arbeit macht“??? – Und dann… Weiterlesen »

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich