Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Gedanken zum Krieg in Gaza


14. Juli 2014

Deutschland ist Weltmeister. Hurra. Doch während wir kollektiv im Fussballrausch taumelten, brach in Israel/Gaza erneut ein Krieg aus. Die Bilder, die wir in unseren Massenmedien sahen, zeigten Israelis, die hinter Autos Schutz vor den Raketen der Hamas suchten und auf der anderen Seite Palästinenser, welche unter den massiven Bombenbeschuss durch Israel leiden. Man spricht von der „Spirale der Gewalt“ und betont immer wieder das Recht Israels auf Selbstverteidigung.

Es gibt aber auch Bilder, welche Israelis zeigen, die auf Campingstühlen sitzend das Bombardement auf Gaza zelebrieren, als ob es sich um ein Sylvesterfeuerwerk handelt.

Seit dem Beginn der Militäroperation am 7. Juli starben bereits über 170 Palästinenser und es wurden weit über 200 Häuser zerstört. Auf israelischer Seite halten sich die Schäden dagegen in Grenzen. Tote gibt es durch die Raketen der Hamas bisher nicht.

Es stellt sich hier also die Frage nach der Verhältnismäßigkeit, wenn Israel sich auf das Recht der Selbstverteidigung beruft. Ist es ein „Krieg“ wenn die eine Seite keine Armee hat?

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


3

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Baumgaertel, M.Öl_SchleichSelbstdenker Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Baumgaertel, M.
Gast
Baumgaertel, M.

Anstatt hier wie immer einseitig Israel zu verurteilen, solltet ihr euch mit den politischen und historischen Ursachen der Entstehung des Staates Israel und der sogenannten Palästinenser beschäftigen. Vor allem aber müsstet Ihr euch, wenn ihr objektiv und ehrlich sein wolltet, mit der ideologisch/religiösen Basis der Pali-Politik beschäftigen. Ihr stützt euch auf Lügen und Propaganda von Terroristen und chronischen Judenhassern. Da schliesse ich ausdrücklich Frau Galinski mit ein. Jeder weiss, dass diese Dame ihr Jüdischsein nur noch als Fahne vor sich her trägt und sich mit anderen linken Juden auch in Israel zur Kollaborateurin mit den GAZA-Terroristen macht. Vor dem Hintergrund… Weiterlesen »

Öl_Schleich
Gast
Öl_Schleich

Wie das israelische Bildungssystem die jungen Menschen zu Rassisten, Völkermord-Zuschauern und Mördern erzieht, wird zum Beispiel in einem Dokumentarfilm eines (harmlosen) jungen israelischen Journalisten deutlich. *Spurensuche einer Verleumdung*. Man könnte zur Erkenntnis gelangen, daß für die Offiziere und Generäle der „IDF“ das manuelle + maschienenunterstützte Abschlachten der palästinensischen Ureinwohner so ungefähr gleichbedeutend wie hierzulande Rasenmähen + Heckenschneiden ist. Alleweil ein bissel die Spitzen stutzen, und alle 2-3 Jahre mal ne große Nass-Rasur. Eine wichtige Bitte: Kann sich mal jemand mit entsprechendem Studio-Equipment den kritischen Dokufilm über die „Große Katastrophe von Nakba“ vorknöpfen ?? Der ist englischsprachig mit deutschen Untertiteln und… Weiterlesen »

Selbstdenker
Gast
Selbstdenker

Hunderte (Feuerwerks) Raketen der Hammas Treffen Israel. Israel hat enorme Menschenverluste und Verletzte 1 Zivilist 1 Soldat. Wann gibt es Sanktionen Gegen Israel
Frage ich die EU, Frau Merkel und Mrs. Obama ?

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich