Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Der Krieg ist unser Gegner


15. Dezember 2015

Gerhard Schröder gab es in einem Interview mit dem ZEIT-Chefredakteur offen zu: Der Kosovokrieg im Jahre 1999 war ein Völkerrechtsbruch. 16 Jahre später stehen wir vor einer vergleichbaren Entscheidung. Ohne Sicherheitsratsbeschluss zieht die Bundeswehr erneut in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien. Angeblich will man dort den IS bekämpfen. Doch angesichts der logistischen Unterstützung, welche auch Deutschland indirekt dem IS zukommen lässt, ist dieser Krieg pure Heuchelei.

Wöllte man den IS ernsthaft bekämpfen, so müsste man zunächst die eigenen Bündnispartner auffordern, die Unterstützung für den IS zu beenden. So wickelt zum Beispiel NATO-Mitglied Türkei tägliche Millionen Deals im Ölgeschäft mit dem Islamischen Staat ab. Öffentlich kritisiert wird dies lediglich von Russland, welches auch gleich die Beweise hierfür in Form von Luftaufnahmen vorlegte. Vermutlich auch, um solche eine Aufklärung zukünftig zu verhindern, schoss die Türkei einen Russischen Kampfjet ab, welcher sich für 17 Sekunden in türkischen Luftraum verirrte. Wenig Zeit, um gleich mit einem Abschuss zu reagieren, vor welchem man dann auch noch 7 mal gewarnt haben will.

Doch solch plumpe Medienlügen genügen dennoch, damit es die Mehrheit der Deutschen „frisst“. Zum Demonstrieren, gerade jetzt (!) haben die Deutschen keine Lust mehr nach den Debakeln mit den Montagsmahnwachen, Pegida & Co. Draußen ist es kalt und außerdem steht Weihnachten vor der Tür – da haben die Deutschen besseres zu tun als gegen den Krieg zu sein.

mehr sehen


nuoviso shop


Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich