Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Crashkurs Finanzkrise (Andreas Clauß)

30. Januar 2011
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Das Wort Wertpapier setzt sich aus 2 Substantiven zusammen: Wert und Papier. Und diese gehen gerade getrennte Wege. So haben in absehbarer Zukunft einige wenige die Werte und viele andere das Papier.

Mit Papier ist unter anderem unser Euroschein gemeint. Früher stand auf einer Banknote mal noch, was die darauf befindliche Zahl ausdrückt. Also wie der Schein gedeckt ist und wer dafür bürgt. Heute steht auf den offiziellen Banknoten gar nichts mehr drauf. Ein paar Brücken befinden sich etwa auf der Rückseite der 50 Euro-Note. Doch wohin führt dieser Weg? Der Euroschein erfüllt nicht mehr die Anforderungen einer Banknote und ist somit als Falschgeld zu betrachten. Kopiert man einen Euroschein ist das auch keine Geldfälschung, sondern eine Copyrightverletzung. Daher befindet sich auch auf JEDEM EUROSCHEIN das Copyright-Symbol.


ANZEIGE
Slider