Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Passwort vergessen?

Bomben, Intifada & Flüchtlinge – Geopolitik 2015-III (Christoph Hörstel im Gespräch mit Frank Höfer)


14. Oktober 2015

Bomben in Syrien, Migrationskrise in Deutschland und eine dritte Intifada in Israel und viele weitere Kriegsschauplätze wie im Jemen, von denen wir hier kaum etwas hören aus der westlichen Presse – die Ereignisdichte hat im Jahre 2015 nochmals zugelegt.

Christoph Hörstel analysiert im Gespräch mit Frank Höfer das geopolitische Geschehen im Nahen Osten und weiteren Brandherden dieses Planeten. Die Gefahr für einen dritten Weltkrieg wächst – und Deutschland ist daran nicht unbeteiligt: Ohne die Relaisstation in Ramstein wäre der globale, US-geführte Drohnenkrieg nicht möglich.
Vor allem macht sich in den letzten Monaten die Kriegspropaganda des medial-politischen Komplexes immer deutlicher bemerkbar. Man denke ur die zeitgleichen Bombardement der Russen und Amerikaner im Nahen Osten. Während Putin mit Präzessionsschlägen IS-Stellungen traf, warfen die Untergebenen Obamas Bomben auf afghanisches Krankenhaus. Dennoch sprachen die Medien in den Tagen darauf vom „bösen Putin“. Kritik an Obama vernahm bestenfalls in wesentlich leiseren Tönen.

Auf den Vorschlag Jürgen Todenhöfer’s, man solle dem IS (Islamischer Staat) den Nachwuchs entziehen, entgegenet Hörstel, man müsste vor allem den Nachschub, statt den Nachwuchs entziehen, um eine schnellere Lösung und keine Generationenabhängige Lösung zu finden.

———————————————————–
Petition für Abzug aller US-/UK-Truppen mit Atomwaffen und
Kommandostellen aus Deutschland: http://tinyurl.com/oe875qd

Mehr Informationen unter http://christoph-hörstel.de

Bitte unterstützen Sie NuoViso Filmproduktion mit einem Unterstützer-Abonnement (mit Zugang zum Premiumbereich)

mehr sehen


Nuoviso shop


Arrow
Arrow
Slider

Kommentare


avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

nuoviso unterstützen


Wie sollte das Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir haben da eine Vorstellung. Es sollte nicht zwangsfinanziert sein und auch unabhängig von einzelnen großen Geldgebern um eine Unabhängigkeit unseres Programmes gewährleisten zu können.

Allein Du solltest bestimmen, was Dir die Unterstützung eines freien Mediums wert ist und somit nimmst Du auch direkt Einfluss auf Quantität und Qualität unseres Programmes. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um uns zu unterstützen. Entscheidest Du Dich für eine monatliche Unterstützung (Plusabonnent), möchten wir Dir gern auch zusätzlich noch etwas zurückgeben.

Mit einem monatlichen Abo erhälst Du Zugriff auf unseren NuoViso+ Bereich und kannst somit unsere Produktionen bereits vor der offiziellen Veröffentlichung sehen. Außerdem erhälst Du exklusiven Zugriff auf einige Filme und Kongresse.

per Überweisung


Überweisung:

NuoViso Filmproduktion
PNB Paribas / Consorsbank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Unterstützung“

Newsletter


Informiert bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an:

vorschläge für dich