Feedback

Was denkst du?

Was können Wir besser machen?
Was vermisst du hier noch?

Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Wahrheitsbewegung: der aufrechte Gang des Journalismus

26. Januar 2014
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Vesna Kerstan im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Vesna Kerstan zählt mit ihrer Sendereihe „Meinungsbilder“ bei zunächst secret.TV und dann nexworld.tv zu den bekanntesten und profiliertesten Gesichtern der Wahrheitsbewegung. Sie berichtet ihren (steinigen) Weg in diesen Journalismus und über die Erfahrungen von ihr … … und ihrer Gesprächspartner:

– wie mich Jan van Helsing eingestellt hatte und mich auf die negativen Möglichkeiten hingewiesen hatte und ob ich dazu bereit sei, diese Auswirkungen in Kauf zu nehmen … – wie es bei ihm nach Veröffentlichung seines ersten Buches ergangen ist und mit welchen Stigmata er zu kämpfen hatte und bis heute hat (trotz jeglicher fehlender Rechtsgrundlage) … – wie Dieter Broers sich zum erstenmal mit Namen und Gesicht bei mir in der Sendung geoutet (als der Mann hinter „Morpheus“) hat, wie es dazu kam und wie sich sein Leben danach verändert hat … – wie Martin Häusler in der Hörzu einen Bericht mit Dieter Broers brachte und danach nie wieder von dieser Zeitung engagiert wurde … – wie Gäste wie Robert Fleischer damals nicht in meine Sendung zu secret.TV kommen wollten, da er genug mit Vorurteilen gegen seine Arbeit zu kämpfen hatte — später aber dann doch ein toller Gesprächspartner wurde … – was Xavier Naidoo hinter den Kulissen denkt und für was er sich einsetzt und engagiert, dieses jedoch nicht nach außen äußern kann und vom Management regelrecht mit einem Maulkorb belegt wurde … – wie wichtige wissenschaftliche Fakten untergraben und faktisch verpönt werden (wie z. B. Prof. Dr. Tatjana Lackmann/paranormale Chirurgie, Prof. Dr. Claus Turtur/freie Energie, etc.) …