Terrormanagement im 21. Jahrhundert (Christoph Hörstel)

28. Februar 2011
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Während in Nordafrika ein regelrechtes Despotenstürzen stattfindet, bangen westliche Regierungen vor den Veröffentlichungen von Wikileaks. Erleben wir gerade die Revolution der Moderne, von welcher das Global Village kollektiv überrascht wurde in den ersten Monaten des Jahres 2011?

Wir sprechen mit dem Nahost-Experte Christoph Hörstel. 2001 – im Afghanistankrieg, war er der einzige westliche Journalist mit Visum der Talibanregierung und hatte so einen wesentlich tieferen Einblick als seine Kollegen. Wir wollen wissen, inwieweit die westlichen Regierungen tatsächlich überrascht worden vom gegenwärtigen Zeitgeschehen und wie unabhängig und gut gemeint die nordafrikanischen Revolution und Wikileaks tatsächlich sind.