Feedback

Was denkst du?

Was können Wir besser machen?
Was vermisst du hier noch?

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Staatliches Chaosmanagement – Christoph Hörstel

19. September 2015
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Publizist und Regierungsberater Christoph Hörstel hat das Vertrauen in die Bundesregierung nicht nur längst verloren, er hält das Berliner Regime für eine kriminielle Gruppe von Hochverrätern, die in Deutschland im Auftrag der USA ein Terror- und Chaos-Management betreiben, um gezielt soziale und wirtschaftliche Unruhe zu schaffen und die friedliche Ordnung des Landes zu zerstören.

Doch diese Behauptung kommt nicht von ungefähr. Hörstel führt an, dass die Berliner Politkaste eine Liste von Handlungen unternommen hat, die nur als gezielt deutschlandfeindlich interpretiert werden können. So ist der transatlantische „Handelsvertrag“ TTIP, welcher im Geheimen verhandelt wird und im Widerspruch zum deutschem Recht immer weiter der Ratifizierung entgegen geht, eine De-Facto-Umwälzung der Demokratie in Deutschland. Die Deutschen wären nicht mehr Herr im eigenen Lande, sondern Spielball internationaler Unternehmen, die der deutschen Bevölkerung ihren Willen aufzwingen könnten. Auch sei die grenzenlose Staatsverschuldung und Steuermittelverschenkung – zB an Großbanken – ein Raub am deutschen Wohlstand, den die deutsche Bevölkerung erarbeitet habe. Auch werde die Bundeswehr unter dem Namen RSU – regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte – zur  Eingreiftruppe im eigenen Land umgebaut, was dem Grundgesetz widerspricht. Weiterhin werde mit Geo-Engineering – im Volksmund „Chemtrails“ genannt – das Wetter gesteuert und potentiell giftige Partikel in den Himmel über Deutschland versprüht. Darüber hinaus wurden schwerst Rechtsradikale in der Ukraine von Deutschland und der NATO unterstützt, um einen brandgefährlichen Konflikt Europas mit Russland zu provozieren.

Und nicht zuletzt sei die Flüchtlingspolitik ein direkter Angriff auf die deutsche Bevölkerung, indem die Migranten von der Bundesregierung durch Wohlfahrtsversprechungen zu Massen nach Deutschland gelockt wurden. Diese Migranten werden nun menschenunwürdig untergebracht und so provoziert, während einige von ihnen laut Geheimdiensten kriminiell oder sogar terroristisch sind und der Großteil gar kein Anrecht auf Asyl haben und mit einem illusorischen Anspruchsdenken nach Deutschland gelockt werden. Die Behörden vor Ort sind völlig überfordert, weil die Regierung nicht vorgesorgt hat. Die Polizei ist kaum noch Herr der Lage. Die soziale Ordnung wird nur nach an einem seidenen Faden zusammen gehalten.

Hörstel erklärt, dass nun der Zeitpunkt gekommen sei, dass die Deutschen ihr Widerstandrecht gegen die deutsche Regierung laut Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes wahrnehmen und die Regierung entmachten müssten. Die Bundesbürger sollen sich zusammen schließen und wieder eine echte Demokratie aufbauen, da die Handlungen der Bundesregierung so eindeutig diametral zum Volkswillen sind. Nur ein wirklich souveränes Deutschland hat noch die Möglichkeit, die aktuellen Herausforderungen an Deutschland und Europa zu bewältigen und den Frieden im eigenen Land und auf dem Kontinent zu erhalten und die Vernichtung in einen Neuanfang umzuwandeln.