Feedback

Was denkst du?

Was können Wir besser machen?
Was vermisst du hier noch?

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Jetzt Spenden oder Premium Abonnent werden!

Die ganzheitliche Physik (Prof. Dr. Hans-Peter Dürr)

7. Februar 2011
Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
                

Die Naturwissenschaften versuchen unsere Welt durch Experiment und Beobachtung zu erklären. Auf der Basis des kritisch-rationalen Denkens und der Erfolge der Wissenschaften wurde die Aufklärung möglich. Die Physik schien dabei einen der exaktesten Wege zu beschreiten. Doch gerade sie stößt nun an die Grenzen menschlichen Erkenntnisvermögens und damit an die Grenze von Sprache und Verständigung. Der Physiker, Heisenberg-Schüler, Friedensnobelpreisträger und Träger des Alternativnobelpreises, Hans-Peter Dürr verdeutlicht daher in seinem Vortrag komplexe Zusammenhänge der modernen Physik mit Metaphern und Gleichnissen, verweist aber immer wieder auf deren notwendige Unzulänglichkeit. Es geht darum, das Denken selbst zum Gegenstand kritischer Reflexion zu machen. So versteht es Dürr, das anscheinend Unbeschreibliche zu beschreiben und die hoch komplexen Theorien und Erkenntnisse der modernen Physik lebensnah darzustellen und so in einen Zusammenhang zu stellen, dass sich Physik und menschliches Leben, Naturwissenschaft und Transzendenz berühren. Er verbindet Welten und seine Kernaussagen haben weit über rein physikalisches Denken hinaus Bedeutung und eröffnen Perspektiven für das gesellschaftliche Handeln…

Slider