Aktuell

estonia01

Der Untergang der Estonia: Verschwörung, Sprengung & tausendfacher Massenmord als Kollateralschaden

Rechtsanwalt und EU-Advokat (Schweden) Henning Witte im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Estonia war eine Ostseefähre, die am 28. September 1994 auf ihrem Weg von Tallinn nach Stockholm vor der finnischen Insel Utö sank. Der Untergang der Estonia ist mit seinen (mindestens) 852 Opfern das schwerste Schiffsunglück in Europas Nachkriegsgeschichte. Unmittelbar nach dem Untergang bildeten die direkt betroffenen Staaten Schweden, Estland und Finnland eine Untersuchungskommission, welche die Ursachen für den Untergang ergründen sollte. Die Ermittlungen zogen sich bis ins Jahr 1997; das Ergebnis wurde in einem Untersuchungsbericht veröffentlicht. Sinn dieses „Untersuchungsberichts“ war es, die Verschleierungs- und Vertuschungspolitik der schwedischen ...

Weiter
mmma

Auf der Flucht

Der lang erwartete Dokumentarfilm „Ukrainian Agony“ hat nach seiner Premiere am 18. Juli in Berlin auch die Behörden in der Ukraine erschreckt. Umgehend wurde Mark Bartalmai der Spionage und des Terrorismus angeklagt. Seine Auslieferung in die Ukraine für ein „Gerichtsverfahren“ wird nun gefordert. Dies zeigt, dass eine Berichterstattung alternativer und unabhängiger Reporter, welche vor Ort ihr Leben riskieren weder gewünscht noch gedulded wird. Für alle, die bisher immer dachten, das alles wäre ein Spiel und weit weg – vielleicht wird es jetzt etwas klarer. Es ist bitterer – für manche tödlicher – Ernst. Und – nein – man kann nicht ...

Weiter
hubertkrim2

Massentierhaltung auf dem Prüfstand – Hubert Krimbacher bei SteinZeit

Die Massentierhaltung ist gleich für mehrere globale Probleme verantwortlich. Antibiotika-Resistenzen, CO2-Ausstoß, Krankheitsverursacher und natürlich millionenfaches Tierleid. Dass es auch anders gehen könnte, ohne dabei gleich auf das liebgewonnene Schnitzel verzichten zu müssen, zeigt das Gespräch mit dem Bio-Bauer Hubert Krimbacher.

Weiter
babylonfilm

Filmpremiere von „Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg“ ein voller Erfolg

Samstag, 18. Juli kurz vor 20 Uhr. Das Kino Babylon mit der einzigen Kino-Orgel Deutschlands öffnet die Pforten für seine Besucher. Es steht eine Filmpremiere an. Mark Bartalmai präsentiert zum ersten mal den Dokumentarfilm „Ukrainian Agony – der verschwiegene Krieg“ dem deutschen Publikum. Die Dreharbeiten dauerten genau ein Jahr. Am 17. Juli 2014, dem Tag, an dem MH17 vom Himmel fiel, flog Bartalmai in die Ostukraine, um die Geschehnisse dort mit eigenen Augen zu sehen und mit seiner Kamera zu dokumentieren. Besucher der Filmpremiere wurden übrigens am Eingang des Kinos freundlich aufgefordert dieser Veranstaltung fern zu bleiben. NEIN – das ...

Weiter
11026315_10206635507873545_5084018837842151910_n

Das Cheops Projekt – Trailer

Cheops Projekt unterstützen Als der Experimentalarchäologe Dr. Dominique Görlitz und sein Forscherkollege Stefan Erdmann im April 2013 nach Kairo reisten, war ihnen nicht bewusst, dass sie in einen wahren Polit-Krimi verwickelt werden. Stefan Erdmann hat bereits in mehreren Forschungsreisen die Cheops-Pyramide besucht und Proben für verschiedene genehmigte Analysen entnommen. Bereits vor einigen Jahren fielen ihm dabei an der Decke der Königskammer auch regelmäßige dunkle Anhaftungen auf. Erneut besuchte er daher im Frühjahr 2013 in Begleitung des Experimentalarchäologen Dr. Dominique Görlitz die Cheops-Pyramide und entnahm Proben einer schwarzen Patina. Die vorgenommenen Untersuchungen haben nun zu einer Bahn brechenden Entdeckung geführt: Die ...

Weiter
markint

Der verschwiegene Krieg – Mark Bartalmai über „Ukrainian Agony“

Mit dem Film „Ukrainian Agony“ präsentiert der Kriegsberichterstatter Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild des Ukraine-Konfliktes, als es von den Massenmedien dargestellt wird. Denn anders als der Mainstream, zeigt Bartalmai die Situation vor Ort – so wie sie ist. Am Tag als MH17 vom Himmel fiel, flog Mark Bartalmai über fast das gleiche Gebiet wie der mit knapp 300 Menschen besetzte und von Unbekannten abgeschossene Passagierflieger. Angekommen am Moskauer Flughafen erfuhr Bartalmai von den Geschehnissen und nur wenige Tage später war er selbst an der Absturzstelle von MH17. Als einziger Deutscher dokumentiert er seitdem die Ereignisse in der Ost-Ukraine. Dabei ...

Weiter
gez

GEZahlt? Raus aus dem Zwangs-TV! – Marco Fredrich bei SteinZeit

Marco Fredrich betreibt die Webseite heimatundrecht.de und befasst sich seit Januar 2013 intensiv mit dem Beitragsservice (ehemals GEZ). Als er bei der Einführung der Zwangsabgabe keine rechtliche Grundlage fand, wurde sehr schnell klar, dass die fehlende Grundlage einen genauen Grund haben muss. Wenn Sie diesen Sachverhalt erst verstanden haben, dann wissen Sie auch wie Sie den Beitragsservice mit ihren eigenen Mitteln begegnen können. Aus der tiefen Recherche entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Leitfaden, wie man aus der GEZ entkommen kann. Da auch die Vollstreckungsbehörden keine Haftung übernehmen, können Sie bei richtiger Kenntnis der gesetzlichen Lage den Hebel richtig ...

Weiter

Politik & Wirtschaft

Wissenschaft & Technik

Grenzwissenschaft & Spiritualität

Umwelt & Gesundheit